WalkingHotSpot macht Smartphones zum WLAN-Router

Software für Symbian S60 sowie Windows Mobile 6

TapRoot will mit seiner Software WalkingHotSpot Smartphones zu WLAN-Accesspoints machen. Das Handy wird damit zum WLAN-Router, der mehreren Clients via UMTS den Weg ins Internet ebnet.

Artikel veröffentlicht am ,

WalkingHotSpot steht für Symbian S60 sowie Windows Mobile 6 bereit und setzt ein WLAN-fähiges Smartphone voraus. Damit lassen sich dann überall WLAN-Hotspots für bis zu fünf Clients errichten. Für jedes einzelne Gerät, das Mitglied des Ad-hoc-Netzwerks werden soll, muss der Zugriff in der Software freigegeben werden. Das geht mit einem Klick und soll verhindern, dass unerlaubt Dritte mitsurfen.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) für Datenstrategie und Data Literacy
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Full Stack Developer (m/w/d)
    get IT green GmbH, Freiburg
Detailsuche

WLAN-Verschlüsselung wird dabei leider nur im unsicheren WEP-Modus unterstützt, so dass Nutzer selbst darauf achten müssen, gegebenenfalls ein VPN zu nutzen beziehungsweise keine heiklen Daten über unverschlüsselte Protokolle zu übertragen.

Zudem bietet die Software die Möglichkeit, die WLAN-Leistung zu reduzieren, falls nur Geräte in direkter Nähe des Smartphones mit WLAN versorgt werden sollen. Dadurch verlängert sich die Akkulaufzeit leicht. Allzu viel sollten Nutzer nicht erwarten, da die Nutzung von UMTS und WLAN vergleichsweise viel Strom verbraucht.

WalkingHotSpot wird für 24,99 US-Dollar unter walkinghotspot.com für S60 und Windows Mobile 6 zum Download angeboten. Alternativ kann die Software im Rahmen eines Abomodells für 6,99 US-Dollar pro Monat genutzt werden. Wer WalkingHotSpot nur ausprobieren will, kann dies sieben Tage lang kostenlos tun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


goddess 21. Okt 2008

weil überhaupt keine verschluesselung ala wep, wpa geschweige denn wpa2 vorhanden ist.

Ted 21. Okt 2008

http://www.wmwifirouter.com/ funktioniert z.B. auf einem Samsung i600 (Blackjack)

joiku rulez 21. Okt 2008

absolute zustimmung ! :)

ThiefMaster 21. Okt 2008

Es gibt Regeln, die sind zum Brechen da. Und solche Einschränkungen gehören definitiv dazu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /