• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung bringt S60-Smartphone mit GPS und WLAN (Update)

5-Megapixel-Kamera speichert den Aufnahmeort

Samsung hat mit dem i7110 ein weiteres Smartphone vorgestellt, das unter Symbian S60 läuft. Das Mobiltelefon bietet via GPS eine Navigationsfunktion für Autofahrer und Fußgänger, weiter ist eine 5-Megapixel-Kamera integriert. Die Fotoaufnahmen lassen sich dabei mit einem Geotag abspeichern, so dass der Nutzer auch später noch weiß, wo die Bilder gemacht wurden. HSDPA und WLAN stehen ebenfalls zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , yg

Samsung i7110
Samsung i7110
Die 5-Megapixel-Kamera bietet Autofokus und einen LED-Blitz, der Fotoaufnahmen auch bei wenig Licht und dunklen Räumen ermöglichen soll. Zudem zeichnet die Kamera Videos mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Weiter sollen Aufnahmen in Zeitlupe möglich sein. Ein MP3-Player und ein UKW-Radio sind ebenfalls integriert. Welche Formate der Player unterstützt, hat Samsung jedoch nicht angegeben.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Lehrte, Arnheim (Niederlande)
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Auch detaillierte Angaben zu den Videoformaten fehlen. Fest steht lediglich, dass das Mobiltelefon neben XviD auch DivX unterstützt. Ansehen kann sich der Nutzer die Filme auf dem 2,6 Zoll großen AMOLED (Active Matrix Organic Light Emitting Diode), das bis zu 16 Millionen Farben darstellen soll.

Das i7110 läuft unter SymbianOS 9.3 und S60 3rd Edition, Feature Pack 2. Telefonate werden auf den GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz sowie per UMTS übertragen. Daneben werden GPRS und EDGE sowie HSDPA unterstützt. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN und Bluetooth zur Verfügung. Das i7110 soll 12,9 mm dick sein, zur genauen Größe und zum Gewicht machte Samsung bislang keine Angaben.

Das Samsung i7110 soll ab November 2008 in ausgewählten Regionen in den Handel kommen. Ob Deutschland dazu zählt und wie viel das Smartphone kosten soll, wollte Samsung noch nicht verraten.

Nachtrag vom 12. November 2008, 12:08 Uhr:
Mittlerweile hat Samsung das I7110 mit dem Namenszusatz Pilot für den deutschen Markt angekündigt. Es soll im Dezember 2008 erscheinen. Im Zuge dessen wurden weitere technische Daten zu dem Symbian-Smartphone nachgereicht und auch fehlerhafte Angaben wurden dabei korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-75%) 2,50€
  3. 4,63€
  4. 22,99€

paracetamol 21. Okt 2008

Sieht eher aus wie ein leicht abgeändertes N82.

grisuhsk 20. Okt 2008

Sehe ich ähnlich, finde die Verarbeitung und Haptik immer wieder genial. Mich hat es...

GG 20. Okt 2008

http://www.inside-handy.de/bildergalerie/livebilder-samsung-i7110/718/2/

Palm Centro 20. Okt 2008

Oder den Palm Centro, gleich mit Mobilfunk (leider ohne WLAN)!

Bouncy 20. Okt 2008

welche anwendungsbibliothek? den begriff findet man nicht einmal bei google... aber wenn...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

      •  /