Fennec Alpha 1 - Vorschau auf Mozillas mobilen Browser

User-Interface des Browser ist auf mobile Nutzung optimiert

Mozilla hat eine erste Alphaversion des mobilen Browsers Fennec veröffentlicht. Der Browser basiert auf Firefox, bietet aber ein neues Benutzerinterface, das auf die Bedienung per Touchscreen optimiert ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Fennec Alpha 1
Fennec Alpha 1
Mozilla bezeichnet die Fennec Alpha 1 auch als "User Experience Alpha" und betont, diese diene ausschließlich zu Testzwecken und um weiteres Feedback von Entwicklern zu erhalten. Bislang konzentriert sich die Entwicklung vor allem auf die Benutzerschnittstelle, die den Designprinzipien von Firefox folge, aber an kleine Bildschirme und die Bedienung per Touchscreen angepasst wurde.

Stellenmarkt
  1. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Fennec Alpha 1
Fennec Alpha 1
Fennec unterstützt in dieser ersten Entwicklerversion Bookmarks samt Tags, die aus Firefox bekannte Smart-URL-Bar alias "Awesome Bar", Tabs mit Mini-Vorschaubildern, eine in die URL-Zeile integrierte Suchmaschine und direkten Zugriff auf einige andere Suchmaschinen.

Bedienelemente werden automatisch versteckt, um dem eigentlichen Inhalt mehr Raum zu geben und es kann in Webseiten hinein- und herausgezoomt werde. Zudem gibt es einen integrierten Passwortmanager, die Möglichkeit, auf einen Schlag alle persönlichen Daten zu löschen, und einen Popup-Blocker. Telefonnummern erkennt der Browser automatisch und erlaubt ein direktes Anwählen per Klick. Via JavaScript kann zudem der jeweilige Standort abgefragt werden.

Fennec Alpha 1
Fennec Alpha 1
Weitere Alphaversionen sollen folgen und vor allem die Leistung des Browsers verbessern. So sollen die JavaScript-Engine TraceMonkey und spekulatives Parsing integriert sowie andere Optimierungen am Browser und seiner Rendering-Engine vorgenommen werden.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Fennec Alpha 1 ist für Maemo OS2008 verfügbar, das auf Nokias Internet Tablet N810 läuft. Zudem kann sie auf dem Desktop unter Windows, Linux und MacOS X ausprobiert werden.

Details zum Download und zur Installation der Fennec Alphq 1 finden sich in den Release Notes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sunny Burnett 20. Okt 2008

Wer Windows Mobile hat, mit dem lausigen IE nicht zurechtkommt und die Warterei auf...

bla 20. Okt 2008

habe das n810 selbst, fennec ist imho noch unbenutzbar darauf, da grottenlangsam. aber um...

Schlumpi 20. Okt 2008

ich freu mich jetzt schon auf die proteste, wenn apple ein final release aus dem app...

MonMonthma 19. Okt 2008

Doch ich hab deinen Beitrag gelesen. Es war nur eine Anspielung darauf das die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  3. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /