Plextor kündigt schnellen externen Blu-ray-Brenner an

PX-B920UF erreicht 4fache Geschwindigkeit

Plextor hat einen externen Blu-ray-Brenner angekündigt. Der PX-B920UF schreibt auf BD-R mit 4facher Geschwindigkeit, brennt DVDs und CDs und kann auch Blu-ray-Videos abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Plextor PX-B920UF
Plextor PX-B920UF
Der PX-B920UF kann Blu-ray-Medien im Double-Layer-Format mit bis zu 50 GByte Kapazität beschreiben und wird wahlweise über eine USB-2.0- oder Firewire400-Schnittstelle an den Rechner angeschlossen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software-Entwickler Frontend / Design (w/m/d)
    con|energy AG, Essen
  2. IT Servicetechniker (w/m/d) Service Desk
    Bechtle Onsite Services GmbH, Chemnitz, Neckarsulm
Detailsuche

Der Brenner im 5,25-Zoll-Format kann außer mit Blu-rays auch mit DVD+/-R- und DVD+/-RW-Medien umgehen und CDs brennen. Die Schreibgeschwindigkeiten bei DVD+R/-R betragen 16x, die bei DVD+RW 8x und bei wiederbeschreibbaren DVD-RW-Medien immerhin noch 6x. Außerdem können DVD-RAM-Medien mit 5facher Geschwindigkeit gelesen und beschrieben werden.

Plextor PX-B920UF
Plextor PX-B920UF
CD-Rs brennt Plextors PX-B920UF mit 40facher Geschwindigkeit. Bei CD-RW-Medien liegt die Schreibgeschwindigkeit bei 24x. Im Lieferumfang ist etwas Software für Windows enthalten: InterVideo WinDVD 8, Ulead DVD MovieFactory 5.5 SE sowie Burn Now 4.5 SE.

Der Plextor PX-B920UF soll ab Ende Oktober 2008 auf den Markt kommen. Er kostet im Handel rund 250 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nonsense 20. Okt 2008

Doch, weil gegenüber USB2 hat FireWire 400 nicht so einen Protokoll-Overhead. Daher sind...

nonsense 20. Okt 2008

hehe aber nur die beiden richtigen ;-) Wenn die eine Seite des Stripings sowie ihr...

Fragender 20. Okt 2008

Wurde eigentlich schon einmal ein langsamer Brenner angekündigt? Immer wird...

BLU - ohne E 17. Okt 2008

http://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc#Datenrate

tribal-sunrise 17. Okt 2008

Kann man da ne RAM in der Cartridge lassen oder muss man die umständlich rausfummeln...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Tim Cook: Apple traf geheime Absprache mit chinesischer Regierung
    Tim Cook
    Apple traf geheime Absprache mit chinesischer Regierung

    Tim Cook soll 2016 in China für Apple lobbyiert haben - der Deal soll 275 Milliarden US-Dollar wert sein. Öffentlich gemacht wurde die Absprache nicht.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /