• IT-Karriere:
  • Services:

Marktforscher verringert Wachstumsprognose für Handymarkt

Finanzkrise wirkt sich negativ auf den Handymarkt aus

Die Marktforscher von Gartner haben ihre Wachstumsprognose für den Handymarkt nach unten korrigiert. Für das laufende Jahr wird nur noch ein Wachstum von um die 8 Prozent erwartet. Grund für die Korrektur ist die Finanzkrise.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem in Europa und im asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum seien die Absatzzahlen für Mobiltelefone zurückgegangen, erklärte Gartner auf Nachfrage der Presseagentur Reuters. Bislang ging Gartner von einem Zuwachs im Mobiltelefonmarkt von über 10 Prozent im Jahr 2008 aus. Nun erwarten die Marktforscher nur noch ein Wachstum von um die 8 Prozent für das laufende Jahr.

Gartner betonte, die Prognosen seien bereits korrigiert worden, bevor Nokia die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2008 bekanntgegeben hatte. Der finnische Mobiltelefonmarktführer musste einen drastischen Gewinn- und Umsatzeinbruch hinnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mene 17. Okt 2008

Ja, is auch ne überraschung, das die bei einer finanzkriese davon ausgehen, das sich...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
    •  /