• IT-Karriere:
  • Services:

AMD überrascht mit niedrigem Verlust

Von den Analysten wurde ein schlechteres Ergebnis erwartet

AMD hat seinen Quartalsbericht für das dritte Jahresviertel 2008 vorgelegt. Demzufolge wurde bei einem Umsatz von 1,78 Milliarden US-Dollar ein Nettoverlust von 67 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Dies entspricht einem Minus von 11 US-Cent pro Aktie.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Erwartungen der Analysten wurden durch das Ergebnis stark übertroffen. Die Finanzanalysten hatten einen Verlust von 40 Cent pro Aktie prognostiziert. AMD konnte im operativen Bereich bedingt durch Sondereffekte wie Lizenzerlöse sogar einen Gewinn von 131 Millionen US-Dollar ausweisen.

Stellenmarkt
  1. GETEC net GmbH, Hannover
  2. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe

Der Umsatz des dritten Quartals stieg gegenüber dem zweiten Quartal 2008 um 32 Prozent und gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres immerhin noch um 14 Prozent an.

Vor allem der Unternehmensbereich "Graphics" konnte einen deutlichen Umsatzzuwachs verzeichnen. Im Vergleich zum Vorquartal lag das Plus bei 55 Prozent. Der Umsatz im Geschäftsbereich Computing Solutions, unter dem AMD die Prozessoren und Chipsätze zusammenfasst, konnte im Vergleich zum zweiten Quartal 2008 um rund 26 Prozent gesteigert werden.

Für das vierte Quartal 2008 erwartet AMD ein Umsatzniveau in Höhe des dritten Quartals, abzüglich von Sondereffekten. Dies wären ungefähr 1,56 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...

-..- 20. Okt 2008

Falls es um die Linux Treiber geht ( fglrx ) schau mal eine Version aus diesem Jahr...

brusch 17. Okt 2008

Es zählen auch die Werte, die nicht in der Bilanz oder bei Umsatz/Gewinn auftauchen...

brusch 17. Okt 2008

Nö. Wir sind doch nicht das Sozialamt hier.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


        •  /