Abo
  • IT-Karriere:

Iiyama stellt Breitbilddisplay im 16:9-Format vor

Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln

Iiyama hat ein 22-Zoll-Display im 16:9-Format angekündigt. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixeln und damit auf gleicher Höhe wie die von Full-HD-Fernsehern und -Projektoren.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Regel sind Breitbilddisplays im Format 16:10 gehalten. Das Abspielen des Fernsehprogramms ist deshalb von schwarzen Rändern begleitet, da das Videomaterial in 16:9 gehalten ist. Einzelne Hersteller haben deshalb 16:9-Displays im Programm. Zu diesen gesellt sich jetzt auch Iiyama.

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Ottweiler, Hermeskeil, Bitburg, Neuwied, Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Infokom GmbH, Karlsruhe

Das Iiyama ProLite E2208HDS erreicht ein dynamisches Kontrastverhältnis von 10.000:1 sowie eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter, teilte der Hersteller mit. Die Reaktionszeit für den Grauwechsel des TN-Panels wird mit fünf Millisekunden angegeben.

Zwei eingebaute Lautsprecher mit je 1 Watt sollen auch noch für eine Tonuntermalung sorgen. Neben dem dafür notwendigen Tonanschluss sind eine VGA- und eine DVI-Schnittstelle vorhanden.

Iiyama will das ProLite E2208HDS ab Anfang November 2008 für 195 Euro in den Handel bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

Bouncy 17. Okt 2008

klassischer fall von "gelesen, aber nicht verstanden"...

Alternativ... 17. Okt 2008

Der BenQ E2200HD. Helligkeit: 300cd/m² • Kontrast: 10000:1 • Reaktionszeit: 2ms...

Martin F. 17. Okt 2008

4:3 ist um ein Drittel breiter als ein Quadrat. 16:9 ist noch ein Drittel Breiter. Mit...

Martin F. 17. Okt 2008

DisplayPort kostet (im Gegensatz zu HDMI) meines Wissens keine Lizenzgebühren. Aber der...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Test

Das Xperia 1 eignet sich dank seines breiten OLED-Displays hervorragend zum Filmeschauen. Im Test zeigt Sonys neues Smartphone aber noch weitere Stärken.

Sony Xperia 1 - Test Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    •  /