Abo
  • IT-Karriere:

GamesCom bekommt eigene Entwicklerkonferenz

Organisiert vom ehemaligen GCDC-Mitgründer

Die Spielemesse GamesCom, die 2009 das erste Mal in Köln stattfindet, wird nach Vorbild der Games Convention eine eigene Entwicklerkonferenz bekommen. An dem Konzept arbeitet die Koelnmesse gemeinsam mit dem E-Sport-Veranstalter Global Games Media, dessen Geschäftsführer Frank Sliwka zuvor bei der Messe Leipzig war.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der Leipziger Messe war Frank Sliwka unter anderem für die Etablierung der Entwicklerkonferenzen GC Developers Conference (GCDC) in Leipzig und GC Asia Conference (GCAC) in Singapur zuständig. Seine Firma Global Games Media (GGM) organisiert die jährlich im Mai in Köln stattfindende International eSports Conference (ESCONF) und unterstützt die World Cyber Games beim Grand Final 2008.

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Wolfsburg
  2. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Ab 2009 wird Global Games Media die Entwicklerkonferenz zur Gamescom durchführen - wie die Leipziger GCDC sollen internationale Entwickler nach Köln geladen werden, um dort vor Kollegen zu referieren. Zur Premiere in Köln werden laut Koelnmesse "deutlich mehr als 1.000 Entwickler und Branchenvertreter aus aller Welt zum Erfahrungsaustausch und Networking erwartet". Weitere Informationen und Details zur Konferenz sollen in den kommenden Wochen folgen, unter anderem fehlt noch ein Veranstaltungsname. Zudem wird Sliwka der Messe Köln auch bei der strategischen Weiterentwicklung der Gamescom zur Seite stehen.

Der Games Convention werden damit nun auch die Spieleentwickler abspenstig gemacht, die sich seit Jahren auf der Games Convention Developers Conference austauschen. Mit den Entwicklern versuchen sich die im Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) zusammengeschlossenen Spielepublisher wieder zu versöhnen und künftig mehr zu kooperieren - der vom BIU initiierte Umzug von Leipzig nach Köln stieß beim Entwicklerverband GAME auf wenig Gegenliebe und sorgte für Ärger.

Das könnte auch Auswirkungen auf die Pläne für die trotzig für 2009 angekündigte Games Convention haben. Zwar gehen die Meinungen in der Spielebranche in der Frage Leipzig oder Köln auseinander, doch zwei sich bekriegende und gemeinsam scheiternde Spielemessen werden von vielen als Risiko für die gewachsene internationale Bedeutung von Deutschland gesehen. Die Messe Leipzig versucht derweil mit der Games Convention im Ausland stärker Fuß zu fassen - und plant auch eine US-amerikanische GC. Für die deutsche GC sieht es derweil immer düsterer aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-75%) 3,25€
  3. 14,95€

progc 25. Nov 2008

die verantwortlichen sollten mal... ... hier vorbeischaun: http://www.made-in-leipzig.de.vu/

progc 25. Nov 2008

http://www.made-in-leipzig.de.vu/

progc 25. Nov 2008

http://www.made-in-leipzig.de.vu/

blork42 16. Okt 2008

... das könnt ihr besser ! GO ! Wer ist besser Löln oder Keipzig ! Große böse Ausländer...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /