• IT-Karriere:
  • Services:

Eve Online (64): Das nächste Add-on heißt Quantum Rise

Teile der Erweiterung wurden schon ins Spiel integriert

Kurz vor dem Eve Online Fanfest 2008 in Reykjavik kündigt der isländische Entwickler CCP ein weiteres Add-on für das Science-Fiction-Onlinerollenspiel an, das einige Verbesserungen bringt. Größere Ankündigungen sind Anfang November 2008 auf dem Fanfest zu erwarten.

Artikel veröffentlicht am ,

Quantum Rise ist mittlerweile die neunte für Abonnenten kostenlose Erweiterung des Onlinerollenspiels Eve Online. Die Änderungen von Quantum Rise sind nicht ganz so auffallend wie die neue Grafikengine, die auf dem letzten Fanfest vorgestellt wurde.

Inhalt:
  1. Eve Online (64): Das nächste Add-on heißt Quantum Rise
  2. Eve Online (64): Das nächste Add-on heißt Quantum Rise

Auch Aussteigen aus Raumschiffen und Wandeln auf Raumstationen wird noch nicht möglich sein. Hier wird spannendes Material vermutlich erst zum Fanfest veröffentlicht, das vom 6. bis zum 8. November 2008 in Reykjavik in Island stattfindet. Eventuell wollte CCP Games auch einfach noch etwas dazwischenschieben, um für die zehnte Erweiterung Großes ankündigen zu können.

Stattdessen arbeitet das neue Add-on am Unterbau des Spiels, sowohl wirtschaftlich als auch bei der Serversoftware. Die Optimierungen der Serversoftware sind zum Teil bereits umgesetzt. Einzelne Nodes, die die Sonnensysteme steuern, sind auf 64-Bit-Code und StacklessIO umgestellt worden - deutlich früher als eigentlich geplant. Regelrecht überfüllte Sonnensysteme machten diesen Schritt notwendig, tummelten sich doch nach den StacklessIO-Verbesserungen allein in dem System Jita 1.400 Spieler gleichzeitig, einem der Haupthandelssysteme im großen Eve-Universum. Die dafür zuständige Server-Node quittierte das mit einem Absturz, weil der Arbeitsspeicher ausging. Also wurde innerhalb von einer Woche aus Eve32 ein Eve64.

Zumindest in Teilen, denn nicht alle Server-Nodes laufen mit 64-Bit-Code. Insgesamt gibt es fünf Systeme im Eve-Universum, die auf einen Pool von besser ausgestatteten Server-Nodes mit 16 GByte RAM zugreifen können. Jita nutzt einen dieser Rechner nur für sich und die umherfliegenden, handelnden, chattenden und kämpfenden Piloten. Es gab Zeiten in Eve Online, da waren schon 400 Spieler in einem Sonnensystem zu viel des Guten für die Server.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Eve Online (64): Das nächste Add-on heißt Quantum Rise 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

Jani1980 13. Nov 2008

das cheaten in dem sinne ist ja nicht nur bei mmorpg´s möglich. wird es doch auch bei den...

Arbeitssklave 12. Nov 2008

Du kannst gerne bei mir anheuern, wir brauchen auch noch mehr Arbeitssklaven die ohne...

Icch 10. Nov 2008

naja mit der limited api kann man nicht viel unfug betreiben und wens dir nicht mehr...

Piwate X 25. Okt 2008

die auf d2, oder die auf das quaentchen? d2 war damals ne grosse grosse lach/luft...

Piwate X 25. Okt 2008

da solltest du mal die carebears sehen, wie tief die teilweise sinken wenn man sie im...


Folgen Sie uns
       


Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Golem Retro - Minikonsolen im Vergleich Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /