• IT-Karriere:
  • Services:

MAMA: Nur 4 Prozent der Webseiten halten sich an Standards

Operas spezielle Suchmaschine erklärt die Struktur des Web

MAMA steht für "Metadata Analysis and Mining Application" und ist eine spezielle Suchmaschine, die von Opera entwickelt wurde. Sie dient nicht wie andere Suchmaschinen dazu, Inhalte in Webseiten zu finden. MAMA interessiert sich nur für die Struktur, den Aufbau und die Technik einer Webseite.

Artikel veröffentlicht am ,

MAMA kennt nach Opera-Angaben derzeit 3,5 Millionen Webseiten und zeigt, wie Techniken auf Webseiten verwendet und Standards eingehalten werden. Webseitengestalter können so erfahren, wie bestimmte Funktionen im Web verwendet werden, um etwa auch neue Trends früher aufspüren zu können. Damit verspricht Opera dieser Zielgruppe eine bessere Argumentationshilfe, um neue Webtechniken einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf

Mit Hilfe von MAMA lassen sich verschiedene Sorten von Fragen beantworten. Dazu zählt etwa die Frage, wie viele Webseiten CSS einsetzen, das nach MAMA-Angaben 80,4 Prozent der URLs sind. Auf 74,58 Prozent der Webseiten wird JavaScript verwendet und lediglich 4,13 Prozent der Webseiten erfüllen alle Webstandards. Aber die Suchmaschine beantwortet auch, dass eine Webseite durchschnittlich 47 Auszeichnungsfehler aufweist. Im Durchschnitt finden sich auf einer Webseite 16.400 Zeichen und 33,5 Prozent aller Webseiten verwenden Flash-Inhalte. Während in Deutschland 25 Prozent der Webseiten auf Flash setzen, sind es in China 67 Prozent.

Mit MAMA lassen sich aber auch andere Fragen beantworten, wie etwa: Wie viele Webseiten verwenden mehr als 100 Hyperlinks? Wie sieht eine durchschnittliche Webseite aus? Wie viele Webseiten sind an Mobiltelefone angepasst? Wie weit ist die Verbreitung von Web 2.0? Wie viele Webseiten bieten RSS-Feeds?

Noch hat Opera MAMA noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Erst in den folgenden Monaten soll die Suchmaschine für die Allgemeinheit erscheinen. Damit will Opera Browserentwicklern und Seitenbetreibern ein Werkzeug an die Hand geben, damit das Web insgesamt Standards mehr einhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Missingno. 17. Okt 2008

Man entwickelt die Seite ja nur einmal und bastelt dann einen Workaround, dass das Ding...

Der Vaddi 17. Okt 2008

Die sind doch garnicht mehr auf der höhe der Zeit. Heutzutage sagt die Jugend Mudda und...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Nö. Schon ein einziger falsch gesetzter Tag führt bei der Opera-Searchengine, wie auch...

Leher, CSU 16. Okt 2008

IT-News für "Profis" halt...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Je nach Umfrage sieht dieser Wert ganz anders aus. Und natürlich sind die...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /