MAMA: Nur 4 Prozent der Webseiten halten sich an Standards

Operas spezielle Suchmaschine erklärt die Struktur des Web

MAMA steht für "Metadata Analysis and Mining Application" und ist eine spezielle Suchmaschine, die von Opera entwickelt wurde. Sie dient nicht wie andere Suchmaschinen dazu, Inhalte in Webseiten zu finden. MAMA interessiert sich nur für die Struktur, den Aufbau und die Technik einer Webseite.

Artikel veröffentlicht am ,

MAMA kennt nach Opera-Angaben derzeit 3,5 Millionen Webseiten und zeigt, wie Techniken auf Webseiten verwendet und Standards eingehalten werden. Webseitengestalter können so erfahren, wie bestimmte Funktionen im Web verwendet werden, um etwa auch neue Trends früher aufspüren zu können. Damit verspricht Opera dieser Zielgruppe eine bessere Argumentationshilfe, um neue Webtechniken einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz
Detailsuche

Mit Hilfe von MAMA lassen sich verschiedene Sorten von Fragen beantworten. Dazu zählt etwa die Frage, wie viele Webseiten CSS einsetzen, das nach MAMA-Angaben 80,4 Prozent der URLs sind. Auf 74,58 Prozent der Webseiten wird JavaScript verwendet und lediglich 4,13 Prozent der Webseiten erfüllen alle Webstandards. Aber die Suchmaschine beantwortet auch, dass eine Webseite durchschnittlich 47 Auszeichnungsfehler aufweist. Im Durchschnitt finden sich auf einer Webseite 16.400 Zeichen und 33,5 Prozent aller Webseiten verwenden Flash-Inhalte. Während in Deutschland 25 Prozent der Webseiten auf Flash setzen, sind es in China 67 Prozent.

Mit MAMA lassen sich aber auch andere Fragen beantworten, wie etwa: Wie viele Webseiten verwenden mehr als 100 Hyperlinks? Wie sieht eine durchschnittliche Webseite aus? Wie viele Webseiten sind an Mobiltelefone angepasst? Wie weit ist die Verbreitung von Web 2.0? Wie viele Webseiten bieten RSS-Feeds?

Noch hat Opera MAMA noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Erst in den folgenden Monaten soll die Suchmaschine für die Allgemeinheit erscheinen. Damit will Opera Browserentwicklern und Seitenbetreibern ein Werkzeug an die Hand geben, damit das Web insgesamt Standards mehr einhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

Missingno. 17. Okt 2008

Man entwickelt die Seite ja nur einmal und bastelt dann einen Workaround, dass das Ding...

Der Vaddi 17. Okt 2008

Die sind doch garnicht mehr auf der höhe der Zeit. Heutzutage sagt die Jugend Mudda und...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Nö. Schon ein einziger falsch gesetzter Tag führt bei der Opera-Searchengine, wie auch...

Leher, CSU 16. Okt 2008

IT-News für "Profis" halt...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Je nach Umfrage sieht dieser Wert ganz anders aus. Und natürlich sind die...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /