MAMA: Nur 4 Prozent der Webseiten halten sich an Standards

Operas spezielle Suchmaschine erklärt die Struktur des Web

MAMA steht für "Metadata Analysis and Mining Application" und ist eine spezielle Suchmaschine, die von Opera entwickelt wurde. Sie dient nicht wie andere Suchmaschinen dazu, Inhalte in Webseiten zu finden. MAMA interessiert sich nur für die Struktur, den Aufbau und die Technik einer Webseite.

Artikel veröffentlicht am ,

MAMA kennt nach Opera-Angaben derzeit 3,5 Millionen Webseiten und zeigt, wie Techniken auf Webseiten verwendet und Standards eingehalten werden. Webseitengestalter können so erfahren, wie bestimmte Funktionen im Web verwendet werden, um etwa auch neue Trends früher aufspüren zu können. Damit verspricht Opera dieser Zielgruppe eine bessere Argumentationshilfe, um neue Webtechniken einzusetzen.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Mit Hilfe von MAMA lassen sich verschiedene Sorten von Fragen beantworten. Dazu zählt etwa die Frage, wie viele Webseiten CSS einsetzen, das nach MAMA-Angaben 80,4 Prozent der URLs sind. Auf 74,58 Prozent der Webseiten wird JavaScript verwendet und lediglich 4,13 Prozent der Webseiten erfüllen alle Webstandards. Aber die Suchmaschine beantwortet auch, dass eine Webseite durchschnittlich 47 Auszeichnungsfehler aufweist. Im Durchschnitt finden sich auf einer Webseite 16.400 Zeichen und 33,5 Prozent aller Webseiten verwenden Flash-Inhalte. Während in Deutschland 25 Prozent der Webseiten auf Flash setzen, sind es in China 67 Prozent.

Mit MAMA lassen sich aber auch andere Fragen beantworten, wie etwa: Wie viele Webseiten verwenden mehr als 100 Hyperlinks? Wie sieht eine durchschnittliche Webseite aus? Wie viele Webseiten sind an Mobiltelefone angepasst? Wie weit ist die Verbreitung von Web 2.0? Wie viele Webseiten bieten RSS-Feeds?

Noch hat Opera MAMA noch nicht für die Öffentlichkeit freigegeben. Erst in den folgenden Monaten soll die Suchmaschine für die Allgemeinheit erscheinen. Damit will Opera Browserentwicklern und Seitenbetreibern ein Werkzeug an die Hand geben, damit das Web insgesamt Standards mehr einhält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Missingno. 17. Okt 2008

Man entwickelt die Seite ja nur einmal und bastelt dann einen Workaround, dass das Ding...

Der Vaddi 17. Okt 2008

Die sind doch garnicht mehr auf der höhe der Zeit. Heutzutage sagt die Jugend Mudda und...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Nö. Schon ein einziger falsch gesetzter Tag führt bei der Opera-Searchengine, wie auch...

Leher, CSU 16. Okt 2008

IT-News für "Profis" halt...

Leher, CSU 16. Okt 2008

Je nach Umfrage sieht dieser Wert ganz anders aus. Und natürlich sind die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. SpaceX Inspiration 4: Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde
    SpaceX Inspiration 4
    Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

    Die Weltraumtouristen der Dragon-Ramkapsel von SpaceX waren weiter weg von der Erde als die Besatzung der Internationalen Raumstation (ISS).

  3. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /