Finanzkrise hat wenig Einfluss auf den IT-Arbeitsmarkt

Vor allem Softwareentwickler, Projektmanager und IT-Berater gesucht

Die IT-Branche in Deutschland sucht immer noch Personal. 45.000 Stellen sind derzeit unbesetzt. Vor allem Softwareentwickler, Projektmanager und IT-Berater werden von den Unternehmen gesucht. Die Finanzkrise hat bislang nur wenig Einfluss auf den Arbeitsmarkt für IT-Experten in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,

Einer repräsentativen Untersuchung zufolge, die im Auftrag des Branchenverbandes Bitkom durchgeführt wurde, entfallen 19.000 offene IT-Stellen auf die ITK-Industrie und 26.000 IT-Jobs auf die Anwenderbranchen. Befragt wurden mehr als 1.500 Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Leiter Netzwerkinfrastruktur (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
  2. System Engineer - Backup as a Service (m/w/d)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Nach Angaben des Bitkom-Präsidenten Scheer liegt die Zahl der offenen Stellen sogar leicht über dem Niveau des Vorjahres. "Eine abflauende Konjunktur kann den Expertenmangel nur vorübergehend abschwächen, da er strukturelle Ursachen hat", sagte Scheer.

Ein Drittel der befragten Unternehmen hat eine oder mehrere offene Stellen zu bieten. Vor allem bei Anbietern von Software und IT-Diensten sieht es noch gut aus. Nach wie vor beklagt die Branche einen Mangel an Fachkräften, demzufolge die offenen Stellen nur schwer besetzt werden können.

Engpässe liegen vor allem bei hohen Qualifikationen vor. Der Studie nach suchen rund zwei Drittel der Unternehmen ausschließlich Mitarbeiter mit Hochschulabschluss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kurzunggut 19. Nov 2008

Da waren wohl noch nicht die richtigen Unternehmen dabei... Es gibt auch Ausnahmen

MacKotz 17. Okt 2008

Also wenn Typen wie du das sind was hier übrigbleibt, dann wirds allerhöchste Zeit hier...

Der Kaiser 16. Okt 2008

Link bitte posten.

Der Kaiser 16. Okt 2008

Kannst du mir mal einen Tipp geben welche Lehre?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  2. 1&1 Mobilfunk: Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen
    1&1 Mobilfunk
    Viertes deutsches Mobilfunknetz angelaufen

    Endlich hat 1&1 Mobilfunk eine erste 5G-Mobilfunkstation errichtet und einen Friendly User Test durchgeführt. Doch es gab nur Fixed Wireless Access.

  3. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /