eBay erwartet Umsatz- und Gewinnrückgang

Onlineauktionshaus senkt Ziele für das Geschäftsjahr

Der Onlineauktionsbetreiber eBay schraubt seine Gewinn- und Umsatzerwartungen zurück. Starkes Wachstum gelingt nur noch mit Skype und Paypal.

Artikel veröffentlicht am ,

EBay konnte in seinem dritten Quartal den Gewinn auf 492,2 Millionen US-Dollar (38 Cent pro Aktie) steigern. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde durch Abschreibungen in Höhe von 1,39 Milliarden US-Dollar auf die VoIP-Tochter Skype ein Verlust in Höhe von 935,6 Millionen US-Dollar (69 Cent pro Aktie) verbucht.

Stellenmarkt
  1. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
  2. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
Detailsuche

Der Umsatz wuchs um 12 Prozent auf 2,12 Milliarden US-Dollar, nach 1,89 Milliarden US-Dollar im Vorjahr.

Im Kerngeschäftsbereich "Marketplaces" verbuchte eBay einen Umsatzzuwachs um nur noch 4 Prozent. Mehr als die Hälfte kam aus dem Ausland. Der Umsatz des Bezahldienstleisters PayPal kletterte dagegen um 27 Prozent. Der Skype-Umsatz wuchs um 46 Prozent.

Im Ausblick erwartet eBay für das laufende vierte Quartal einen Gewinn vor Sonderposten im Bereich von 39 Cent bis 41 Cent und einen Umsatz von 2,02 bis 2,17 Milliarden US-Dollar.

Golem Akademie
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für das Gesamtjahr senkte eBay die im Juli 2008 aufgestellten Zielmarken. EBay rechnet nun nur noch mit einem Gewinn von 1,69 bis 1,71 Dollar pro Aktie und mit einem Umsatz in Höhe von 8,53 bis 8,68 Milliarden US-Dollar. Zuvor lag die Schätzung bei 1,72 bis 1,77 Dollar pro Aktie. Beim Umsatz sollten 8,8 bis 9,05 Milliarden US-Dollar erreicht werden.

Weltweit wird sich eBay von etwa zehn Prozent seiner Mitarbeiter trennen. Das betrifft rund 1.000 Festangestellte sowie mehrere hundert befristet Beschäftigte. Zugleich steckt eBay über 1,3 Milliarden US-Dollar in Übernahmen des US-Online-Bezahlservice Bill Me Later und weitere 390 Millionen US-Dollar in den Kauf zweier dänischer Online-Kleinanzeigen-Plattformen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


klara klar 17. Okt 2008

abzocke, gebühren und wenn's mal probleme gibt, "glaubt" der saftladen "an das gute im...

vlad tepesch 16. Okt 2008

War da das neue Design dran schuld? Bei mir is in der Suche jetzt wieder das alte da.

TheRealKillerCat 16. Okt 2008

Ne, damit sich Bonzen noch mehr Geld in den Arsch schieben können, und sich Gedanken...

FranUnFine 16. Okt 2008

Lieber kaufe ich in einem Forum, in dem ich die Leute am Ende vielleicht sogar noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /