X-Plane: Mehr Flughäfen für iPhone und iPod touch

Mini-Simulator hat jetzt eine Mini-Map

Mit dem Update 9.02 für X-Plane hat der Entwickler Austin Meyer ein paar Verbesserungen eingebaut, die von vielen gewünscht wurden und die bei der Desktopvariante des Flugsimulators ganz normal sind.

Artikel veröffentlicht am ,

X-Plane 9.02
X-Plane 9.02
X-Plane ist ein Flugsimulator für Apples kleinste Computerplattform. Der Simulator für iPhone und iPod touch ist zwar günstig, war aber bisher auch recht dürftig ausgestattet. Doch der Entwickler des Flugsimulators, Austin Meyer, ist dafür bekannt, dass er seine Produkte weiterpflegt. Während die erste Version, die Golem.de testete, noch sehr karg war, bringt das mittlerweile zweite kostenlose Update eine kleine Überraschung.

Stellenmarkt
  1. DevOps - AWS Engineer (m/w/d)
    Wikando GmbH, Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt am Main, München
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d) Sharepoint
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

X-Plane 9.02
X-Plane 9.02
Der Ableger des großen X-Plane 9 hat zwei weitere Flughäfen bekommen. Damit der mobile Pilot dorthin auch navigieren kann, wurde der Flugsimulator um eine Kartenfunktion erweitert. Die Karte ist zwar recht klein, lässt sich aber mit zwei Fingern wie gewohnt drehen und zoomen. Es ist auch möglich, auf Sicht zu fliegen - zumindest tagsüber. In der Nacht hilft eine kleine Anzeige, die auf den nächsten Flughafen hinweist und die ungefähre Richtung des anvisierten Zielflughafens zeigt.

Was jetzt noch fehlt sind Vegetation und Gebäude. Vielleicht gibt es das in einem zukünftigen Update, denn Meyer ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, die Bildrate etwas zu steigern.

Für alle, die X-Plane für iPhone und iPod touch bereits erworben haben, ist das Update kostenlos im AppStore verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bitte Autor... 17. Okt 2008

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Ellen 16. Okt 2008

kann es sein das du nicht weiss was an der Börse in den letzten Wochen passiert ist...

x-planer 16. Okt 2008

Danke an die iPhone X-Plane Käufer! Ihr lasst euch melken und quersubventioniert damit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /