Abo
  • Services:
Anzeige

Blender 2.48: Verbesserungen durch Blender Game Engine

Neue Blender-Version läuft auch unter 64-Bit-Windows-Versionen

Die Version 2.48 der freien 3D-Modeling und -Render-Software Blender bietet einige Neuerungen. Neben Verbesserungen, die durch die Entwicklung der Blender Game Engine in Blender Einzug hielten, finden sich auch neue Werkzeuge.

Blender 2.48
Blender 2.48
Blender 2.48 bietet zahlreiche Neuerungen. Viele davon sind durch die Entwicklung der Blender Game Engine und dem Apricot Open Game Yo Frankie in die Render-Software gekommen. Yo Frankie soll mittlerweile kurz vor der Veröffentlichung stehen. Auch nach der letzten großen Blender-Version, dem sogenannten Bunny-Release, wurde ein großes Projekt veröffentlicht: der Blender-Kurzfilm Big Buck Bunny.

Bullet Physics Engine mit weichen Körpern

Die Entwickler haben also vor allem daran gearbeitet, die Spiellogik leichter veränderbar zu machen, sich mit Charakteranimation beschäftigt und Echtzeitschatten verbessert. In letzter Minute hat das Blender-Team zudem als Überraschung die Bullet Physics Engine überarbeitet, die jetzt auch weiche und damit verformbare Körper simulieren soll.

Anzeige

Blender 2.48
Blender 2.48
Jenseits dieser Verbesserungen, die Blender zu einer besseren Plattform für Spieleentwicklungen machen sollen, haben die Entwickler auch zusätzliche Werkzeuge eingebaut. Mit dem Grease Pencil können Anwender von Blender nun direkt in ihren Projekten herumschmieren und so Skizzen freihändig zeichnen. Vor allem für die Zusammenarbeit sollen diese Skizzen von Vorteil sein.

Eine neue Funktion gibt es für Berechnungen von Sonne, Himmel und Atmosphäre. Viele Optionen sollen interessante künstlerische Ergebnisse liefern. So lässt sich etwa die Lichtverteilung am Horizont einstellen oder die Intensität und Größe der Sonne ändern. Lichtbrechungen und -reflexionen sollen beim Shading in der Atmosphäre jedoch noch nicht richtig funktionieren. Eine spätere Version soll diesen Fehler beheben.

Auch an den Animationswerkzeugen wurde gearbeitet, die nun besser in der Handhabung sein sollen und die Zusammenarbeit mit der Scriptsprache Python soll besser funktionieren. Schließlich wurden zahlreiche Fehler in dem Programm behoben.

 

Blender 2.48 steht für Solaris, Linux, MacOS X und Windows zum Download bereit. Für Windows-Nutzer erfreulich ist die neu hinzugekommene Unterstützung für die 64-Bit-Versionen von Microsofts Betriebssystem.


eye home zur Startseite
gekkonier 24. Okt 2008

Naja, irgend woran müssen sich ja Leute die sich lieber 3DS illegal saugen und damit...

Capdevila 16. Okt 2008

Hahaha :D Ich glaube, das wird's wohl sein. Armer Kerl. Irgendjemand sollte ihm helfen :(

drolllllig^^ 15. Okt 2008

Ich finde es hat Ähnlichkeiten damit...wenn auch nicht allzu leicht zu erkennen ;). Es...

name 15. Okt 2008

und woran?

freu 15. Okt 2008

Ehrlich. Hut hab, tolle Leistung.


Das Fun Blog / 22. Okt 2008

Wer mit Gummienten wirft...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. item Industrietechnik GmbH, Solingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)

Folgen Sie uns
       


  1. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  2. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffe

  3. Star Citizen

    Transparenz im All

  4. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip

  5. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg

  6. Mario Kart 8 Deluxe im Test

    Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo

  7. Google Global Cache

    Googles Server für Kuba sind online

  8. Snap Spectacles im Test

    Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans

  9. Hybridkonsole

    Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch

  10. Windows 10

    Fehler unterbricht Verteilung des Creators Update teilweise



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: zudem könnte so mancher ungehalten reagieren...

    ChMu | 16:56

  2. Re: Ich sehe das anders

    /mecki78 | 16:56

  3. Re: Wozu?

    Ovaron | 16:56

  4. Re: Alternative Fakten oder wie?

    Menplant | 16:55

  5. Re: Ein Schlag ins Gesicht für alle Besitzer auf...

    kingnewbie2012 | 16:54


  1. 16:33

  2. 16:05

  3. 15:45

  4. 15:26

  5. 14:55

  6. 14:00

  7. 12:42

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel