Abo
  • IT-Karriere:

Apple wertet das MacBook Air auf

Mehr Grafikleistung und mehr Festplattenspeicher

Apples MacBook Air wird aufgewertet. Das Leichtgewicht wurde zwar nicht mit einem neuen Prozessor ausgestattet, dafür steigt die Grafikleistung stark an und die mit 80 GByte recht kleine 1,8-Zoll-Festplatte wurde gegen ein besseres Modell ausgetauscht. Das erste Mal hat die Option mit SSD nun mehr Speicher als das konventionelle Festplattenmodell.

Artikel veröffentlicht am ,

Mac Book Air
Mac Book Air
Das MacBook Air wird künftig mit Nvidias integrierter Grafiklösung 9400M ausgerüstet. Es soll damit gegenüber dem ersten Air eine vierfach höhere Grafikleistung erreichen, teilte Apple mit. Die Festplatte ist mit 120 GByte und 4.200 Umdrehungen pro Minute deutlich größer als beim Marktstart, als eine 80-GByte-Festplatte verbaut wurde.

Stellenmarkt
  1. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Die SSD-Option mit Flash-Speicher anstelle einer rotierenden Magnetspeicherplatte ist nun 128 GByte groß - ein deutlicher Leistungssprung gegenüber den 64 GByte, die das erste Air-Modell besaß. Außerdem ist im Mac Book Air der zweiten Generation ein Mini-DisplayPort verbaut. Die neue Schnittstelle ermöglicht den direkten Anschluss an das neue 24 Zoll große LED-Display von Apple.

Mac Book Air
Mac Book Air
Die markante Schnittstellenausstattung des Air hat sich hingegen nicht geändert. Nach wie vor ist das MacBook Air nur mit einer einzigen USB-Schnittstelle ausgerüstet. Außerdem hat Apple ein Touchpad eingebaut, das Gesten mit bis zu vier Fingern erkennen kann.

Die Preise des MacBook Air bleiben trotz der höheren Leistung unverändert. Die Variante mit 120-GByte-Platte, Core 2 Duo SL9300 (1,6 GHz, 6 MByte L2-Cache) und 2 GByte Speicher kostet 1.800 US-Dollar, das Modell mit 1,86 GHz (Core 2 Duo SL9400) und 128 GByte großer SSD kostet 2.500 US-Dollar. Die neuen Air-Modelle sollen in den USA ab Anfang November 2008 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 7,99€

oni 16. Okt 2008

Autoradios mit USB-Port gibt es ab 39,99. USB-Stick voller MP3s knallen, dranstecken...

Kenner 15. Okt 2008

http://www.ipodobserver.com/story/37539 http://olo-computer.com/ Coole Idee! Wenn OLO...

Andreas Heizmann 15. Okt 2008

Mit der nächsten Generation gibt es dann ein Touchpatachon. Ist das nicht...

Alfons K 14. Okt 2008

Ich denke, die werden da einfach etwas Alufolie verbauen. Billig einkaufen, teuer...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

        •  /