• IT-Karriere:
  • Services:

Mehr Privatsphäre: Display mit schaltbarem Einblickwinkel

Alternative zum Privacy Filter auf Knopfdruck zuschaltbar

LG Display hat die Serienfertigung eines neuartigen 14-Zoll-Displays für Notebooks aufgenommen. Der Bildschirm kann auf Knopfdruck seinen Einblickwinkel reduzieren, so dass beispielsweise der Sitznachbar im Flugzeug nicht mehr mitlesen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Blickwinkel moderner Displays mit 170 Grad und mehr werden für professionelle Anwender immer mehr zum Problem, weil auch der Mensch neben dem Benutzer vertrauliche Daten einsehen kann. Eine Lösung sind die bei Geschäftsreisenden häufig zu findenden "Privacy Filter". Unter diesem Markennamen vertreibt 3M seit Jahren Aufsteckfilter, die den Blickwinkel reduzieren. Auch andere Hersteller bieten inzwischen solche Produkte an. Auch direkt neben dem Besitzer eines damit ausgerüsteten Notebooks sitzend sieht man so nur einen schwarzen Bildschirm.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Diese Filter reduzieren jedoch auch für den rechtmäßigen Displaybetrachter die Helligkeit deutlich. Das soll beim "Viewing Angle Image Control Display" (VIC) von LG Display deutlich geringer ausgeprägt sein. Konkrete Angaben zur Reduktion der Helligkeit durch die Einschränkung des Blickwinkels, der durch eine zusätzliche Flüssigkristallschicht erfolgt, machte LG Display allerdings noch nicht.

Das VIC bietet im herkömmlichen Betrieb nach Daten des Herstellers einen Blickwinkel von 175 Grad, der sich auf 60 Grad begrenzen lässt. Das Display wird seit Anfang Oktober 2008 in Serie gefertigt, einen Preis nannte LG Display nicht. Der neuartige Bildschirm ist bisher nur in einer Diagonale von 14,1 Zoll verfügbar und dürfte damit 1.280 x 800 Pixel Auflösung bieten, dafür gab es allerdings vom Hersteller keine Bestätigung.

Bereits im September 2008 hatte Dell jedoch angekündigt, in künftigen Versionen seines 14,1-Zoll-Notebooks Latitude 6400 eine solche Funktion anbieten zu wollen - lieferbar ist dieses Gerät in Deutschland noch nicht. Dennoch dürfte es sich beim dort verbauten Display um das LG-Gerät handeln. Andere Notebookhersteller haben bislang keine Geräte mit dem VIC angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Trollinator 15. Okt 2008

http://de.wikipedia.org/wiki/Godwins_Gesetz

Bimbo 15. Okt 2008

o L_ O L :-P

operafan 14. Okt 2008

Noch sicherer: Videobrille (Bsp. Zeiss Cinemizer) k.T.

DaM 14. Okt 2008

dann funktioniert dieser witz ja gar nicht mehr, im flugzeug diese swf-datei...

Safari 14. Okt 2008

Es fehlt leider der Vergleich mit dem iPhone.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /