Abo
  • IT-Karriere:

Opera 10 erhält neue Bedienoberfläche

Erste Details zur kommenden Hauptversion von Opera

Für Opera 10 will der Browserhersteller die Bedienoberfläche so verändern, dass die Nutzung des Browsers einfacher wird. Der Macher des Firefox-Logos wurde dafür engagiert. Bis Ende 2008 soll Opera 10 den Alphastatus erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Web-Evangelist von Opera, Bruce Lawson, sprach mit ZDNet.co.uk über die nächste Hauptversion von Opera. Nach Lawsons Angaben wurde der britische Designer Jon Hicks von Opera engagiert, um die Bedienoberfläche des Browsers zu verbessern. Hicks hat auch das Logo von Firefox gestaltet.

Stellenmarkt
  1. ista International GmbH, Essen
  2. Vodafone GmbH, München

Eine Alphaversion von Opera 10 soll noch in diesem Jahr fertig werden. Ein genaueres Datum liegt nicht vor. Auch ist nicht bekannt, wann mit der Finalversion von Opera 10 zu rechnen ist. Im Zuge dessen wurde bekannt, dass ebenfalls bis Ende 2008 eine erste Betaversion von Opera Mini 4.2 erscheinen soll. Der Browser kann auf Java-fähigen Mobiltelefonen verwendet werden.

Über mögliche neue Funktionen in Opera 10 wollten Lawson und Operas Product Manager Roberto Mateu nichts weiter verraten. Denn daran könnte sich bis zur Veröffentlichung der Software noch sehr viel ändern. Enttäuschungen bei den Nutzern, wenn angekündigte Funktionen es doch nicht in die fertige Version schaffen, sollen so vermieden werden.

Keine Angaben wurden dazu gemacht, ob in Opera 10 dann die überarbeitete Rendering-Engine enthalten sein wird, die bereits den Acid3-Test besteht.

Opera 9.6 ist am 8. Oktober 2008 erschienen und verzeichnete nach Anbieterangaben am ersten Tag der Verfügbarkeit bereits 1 Million Downloads.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€
  3. 3,99€
  4. 0,00€

schon ok 19. Dez 2008

Tja, Opera Erweiterungen sind schwerer zu finden als Firefox- Extensions, trotzdem gibt...

DexterF 15. Okt 2008

Statisch.... stell dir mal vor, wir würden alles statisch linken.

du TIER! 15. Okt 2008

Gleich mal meebo geprüft. Nutze ich persönlich immer wenn ich unterwegs bin und auch...

Der Geist, der... 15. Okt 2008

Beweise?


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /