Abo
  • IT-Karriere:

P2P-Fernsehen Joost kommt in den Browser

Flash-basierte Player statt spezielle Clientsoftware

Das P2P-Fernsehen Joost kommt in den Browser. Der von den Kazaa- und Skype-Gründern gestartete Dienst kann nun auch mit einem Flash-Player direkt im Browser genutzt werden. Bislang mussten Nutzer eine Clientsoftware herunterladen und installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Start des neuen Flash-basierten Players führt Joost sogenannte Social-Tools ein - eine neue Funktion, die Joost-Nutzern helfen soll, die für sie interessanten Inhalte zu finden. Dazu zählen Kommentare, sogenannte Shouts und Tags. Zudem zeigt Joost an, welche Programme von Freunden gesehen werden. Hinzu kommt der JoostFeed, der alle Aktivitäten eines Nutzers auf der Plattform widerspiegelt und an andere Dienste exportiert werden kann.

Joost bietet nach eigenen Angaben derzeit 46.000 professionell produzierte Videos mit einer Laufzeit von insgesamt 8.000 Stunden an. Sie stammen von Sendern wie CBS, MTC und Nickelodeon. Hinzu kommen Filme und Serien von Sony Pictures und Warner Brothers. Allerdings sind die Inhalte regional beschränkt, also nur in den Regionen abrufbar, in denen auch die Sender zu empfangen sind. Die meisten Inhalte sind damit US-Nutzern vorbehalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

Safari 14. Okt 2008

Das wäre doch eine Steilvorlage für eine Hinweis auf das iPhone gewesen. Golem hat´s...

ä 14. Okt 2008

ä 14. Okt 2008

hat aber eine recht gute senderauswahl und läuft sogar auf linux.

Joost Jorgens 14. Okt 2008

Hatte Joost auch mal getestet. Aber ausser irgendwelchen Vorschauen, die dann durch...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

    •  /