Abo
  • Services:

Windows 7 heißt offiziell Windows 7

Erste Testversion wird Ende Oktober 2008 verteilt

Nach Windows XP und Vista folgt Windows 7, das kündigte Microsofts zuständiger Produktmanager Mike Nash offiziell an. Eine erste Testversion soll Ende Oktober 2008 verteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In wenigen Wochen will Microsoft die nächste Windows-Generation der Öffentlichkeit erstmals vorführen, deren Codename Windows 7 auch der offizielle Name sein wird. Eine kleine Premiere, denn bislang hat Microsoft allen Windows-Versionen noch einen anderen offiziellen Namen verpasst.

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Der Name Windows 7 soll vor allem einfach sein, so Nash. Zuvor hatte sich Microsoft zum Teil für merkwürdige Versionsnummern wie 3.11 für wichtige Versionen entschieden. Dann folgten Jahreszahlen wie 95, 98 und 2000, was bei einem Produkt, das nicht jedes Jahr erscheine, wenig sinnvoll sei, so der Windows-Produktmanager. So folgten Windows XP und das wenig erfolgreiche Vista, das von Windows 7 abgelöst werden soll.

Windows 7 soll in erster Linie eine Weiterentwicklung von Windows Vista darstellen und wird auf Microsofts Professional Developer Conference (PDC), die vom 27. bis 30. Oktober 2008 stattfindet, erstmals öffentlich gezeigt. Zudem soll auf der Veranstaltung eine erste Vorabversion verteilt werden. Diese Pre-Beta richtet sich ausdrücklich an Entwickler.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

asdf12 20. Apr 2009

Bekannterweise dient Mac OS X 10.6 als Vorlage für ja mit 100% sicherheit... man man...

feierabend 20. Okt 2008

Bis jetzt gab es von jeder Windows Version auch eine entsprechende Clientversion. Diese...

ä 15. Okt 2008

CSRolf 15. Okt 2008

Ja das hab ich mir schon gedacht das das nicht ganz stimmet. weil irgend wann stand da...

operafan 15. Okt 2008

Windows 7 heißt inoffiziell Wolke 7 (k.T.)


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /