Windows 7 heißt offiziell Windows 7

Erste Testversion wird Ende Oktober 2008 verteilt

Nach Windows XP und Vista folgt Windows 7, das kündigte Microsofts zuständiger Produktmanager Mike Nash offiziell an. Eine erste Testversion soll Ende Oktober 2008 verteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

In wenigen Wochen will Microsoft die nächste Windows-Generation der Öffentlichkeit erstmals vorführen, deren Codename Windows 7 auch der offizielle Name sein wird. Eine kleine Premiere, denn bislang hat Microsoft allen Windows-Versionen noch einen anderen offiziellen Namen verpasst.

Stellenmarkt
  1. IT Security Officer Infrastruktur (m|w|d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Projektleiter SAP TM (m/w/d)
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Der Name Windows 7 soll vor allem einfach sein, so Nash. Zuvor hatte sich Microsoft zum Teil für merkwürdige Versionsnummern wie 3.11 für wichtige Versionen entschieden. Dann folgten Jahreszahlen wie 95, 98 und 2000, was bei einem Produkt, das nicht jedes Jahr erscheine, wenig sinnvoll sei, so der Windows-Produktmanager. So folgten Windows XP und das wenig erfolgreiche Vista, das von Windows 7 abgelöst werden soll.

Windows 7 soll in erster Linie eine Weiterentwicklung von Windows Vista darstellen und wird auf Microsofts Professional Developer Conference (PDC), die vom 27. bis 30. Oktober 2008 stattfindet, erstmals öffentlich gezeigt. Zudem soll auf der Veranstaltung eine erste Vorabversion verteilt werden. Diese Pre-Beta richtet sich ausdrücklich an Entwickler.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


asdf12 20. Apr 2009

Bekannterweise dient Mac OS X 10.6 als Vorlage für ja mit 100% sicherheit... man man...

feierabend 20. Okt 2008

Bis jetzt gab es von jeder Windows Version auch eine entsprechende Clientversion. Diese...

ä 15. Okt 2008

CSRolf 15. Okt 2008

Ja das hab ich mir schon gedacht das das nicht ganz stimmet. weil irgend wann stand da...

operafan 15. Okt 2008

Windows 7 heißt inoffiziell Wolke 7 (k.T.)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Artikel
  1. Star Trek: Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien
    Star Trek
    Neuigkeiten zu Discovery, Picard und weiteren Serien

    Die zweite Hälfte von Star Trek: Discovery kommt ab Februar auf Pluto TV. Außerdem gibt es Termine für weitere Star-Trek-Serien.

  2. In eigener Sache: Online eine neue Sprache lernen
    In eigener Sache
    Online eine neue Sprache lernen

    Weder Java, Ruby noch C++: Beim Sprachlernangebot der Golem Akademie in Zusammenarbeit mit Gymglish geht es um Englisch, Spanisch, Französisch oder Deutsch. Nun kommt noch Italienisch dazu.

  3. GPU System Processor: Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger
    GPU System Processor
    Nvidia nutzt interne Grafikkarten-CPU als Beschleuniger

    Mit der Freischaltung des RISC-V-basierten GPU System Processor (GSP) soll mehr Leistung bei Systemen mit Nvidia-Grafikchips verfügbar sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz • MindStar (u.a. NZXT Wake 129€, GTX 1660 499€) • Alternate Deals (u.a. Seagate 1TB SSD 189,90€) • Samsung 16GB DDR5-4800 199€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ • RTX 3080 12GB 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) [Werbung]
    •  /