Abo
  • IT-Karriere:

Neues Prada-Handy mit Minitastatur und WLAN

HSDPA-Mobiltelefon mit Touchscreen und 5-Megapixel-Kamera

Basierend auf dem ersten Prada-Handy will LG noch in diesem Jahr eine Neuauflage auf den Markt bringen. Das zweite Prada-Handy wird eine aufschiebbare Minitastatur sowie eine 5-Megapixel-Kamera besitzen. Außerdem wird das KF 900 mit HSDPA-Technik und WLAN-Unterstützung daherkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Prada-Handy 2
Prada-Handy 2
Das erste Prada-Handy von LG alias KE850 verzichtete noch auf HSDPA- und WLAN-Technik. Außerdem musste für alle Eingaben der Touchscreen verwendet werden und die zentrale Steuerung lief ebenfalls darüber ab. Mit dem zweiten Prada-Handy wird einiges anders, manches bleibt aber auch gleich.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Wie der Vorgänger besitzt das KF 900 einen Touchscreen, über den die wesentliche Bedienung abläuft. Für Texteingaben gibt es aber nun eine aufschiebbare Minitastatur, um Eingaben bequemer vornehmen zu können. Eine Bildschirmtastatur wird es weiterhin geben. In der Presseankündigung wird eine Tastatur im QWERTY-Layout erwähnt. Ob das Modell in Deutschland mit einer QWERTZ-Tastatur angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

Prada-Handy 2
Prada-Handy 2
Zudem gab es einige technische Verbesserungen am Prada-Handy. Der Neuling unterstützt nun auch UMTS-Technik samt HSDPA mit einer maximalen Datenrate von 7,2 MBit/s. Außerdem ist WLAN integriert, um darüber mit hoher Geschwindigkeit mittels HTML-Browser im Internet zu surfen.

Während das Vorgängermodell sich noch mit einer 2-Megapixel-Kamera begnügen musste, bringt der Neuling eine 5-Megapixel-Kamera mit. Geblieben ist, dass LG bei der integrierten Kamera auf Linsen von Schneider-Kreuznach setzt, was entsprechend gute Bilder verspricht. Weitere technische Daten zum neuen Prada-Handy liegen nicht vor.

In Deutschland will LG das zweite Prada-Handy KF 900 im vierten Quartal 2008 auf den Markt bringen. Ohne Vertrag wird es dann für 600 Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

apple-fanboy 14. Okt 2008

haha so weit isses schon gekommen in diesem forum, dass man nicht mehr mal was für apple...

DELLaware 13. Okt 2008

PSP (Prada-Station-Portable)

dersichdenwolft... 13. Okt 2008

Aber nächstes Jahr, mit der neuen Software. Die geht dann richtig ab habe ich gehört ;-)

sheep 13. Okt 2008

Wäre ziemlich doof, den Slash unter der Symbols Taste zu verstecken. Beim HTC Touch Pro...

-wolf- 13. Okt 2008

Besitze seit ca 1,5 Jahren LG's Prada Handy und es sind noch keine Bugs oder...


Folgen Sie uns
       


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /