• IT-Karriere:
  • Services:

Und wieder ein Sicherheitsleck bei der Deutschen Telekom

Daten von Millionen T-Mobile-Kunden waren manipulierbar

Kurz nach dem Bekanntwerden des Diebstahls von über 17 Millionen Kundendaten bei dem Mobilfunkbetreiber T-Mobile ist eine weitere gefährliche Sicherheitslücke aufgetaucht. So konnten bis vor kurzem die Daten von über 30 Millionen T-Mobile-Kunden inklusive deren Bankdaten von überall abgerufen und sogar manipuliert werden. Dazu genügten einige wenige Benutzerangaben und ein einfaches Passwort, berichtet der Spiegel. Die Telekom will die Lücke nun geschlossen haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch Spiegel-Redakteuren gelang es nach eigenem Bekunden, sich in das System von T-Mobile einzuloggen und Adressangaben oder Bankverbindungen zu lesen und zu verändern. "Selbst Sperrungen von SIM-Karten, Änderung von Tarifen oder das Anlegen völlig neuer Einzugsermächtigungen wären möglich gewesen", berichten die Journalisten. Als sie die Telekom am 9. Oktober 2008 mit den Recherchen konfrontierten, sei das Leck geschlossen worden.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. DER PUNKT GmbH - Agentur für Design & Lösung, Karlsruhe

Die Deutsche Telekom hat den Bericht indirekt bestätigt. "Der von dem Magazin dargestellte illegale Zugriff mit gestohlenen Passwörtern auf die Vertriebsdatenbank von T-Mobile ist seit Donnerstagnacht nicht mehr möglich. Die Sicherheitsverantwortlichen haben ein Verfahren zur Zugriffsauthentifizierung eingeführt, das mit Transaktionsnummer (TAN) arbeitet". Dies sei Teil des am 10. Oktober 2008 vorgestellten Maßnahmenpakets für Datenschutz.

Beim TAN-Verfahren könne der Telekom-Mitarbeiter nur dann auf die Daten des Kunden zugreifen, wenn dieser eine gültige Transaktionsnummer nennt. Diese TAN erhält der Nutzer vom System per SMS auf sein Handy, wenn er einen Service in Anspruch nehmen möchte.

Zudem seien die in den Telekom-Shops genutzten Passwörter durch komplexere Begriffe mit Sonderzeichen ersetzt worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

coder 13. Okt 2008

und nett finde ich vorallem die integrierte vodafone werbung auf der site der meldung...

coder 13. Okt 2008

sehe ich auch so!

mb 13. Okt 2008

Kein Mensch kann sich zig Kennwörter merken, zumal dann nicht wenn in einem Unternehmen...

Beim Dem Tan 12. Okt 2008

Beim dem TAN-Verfahren

tac 12. Okt 2008

...oder hat die anderen Anbieter wie Arcor, Hansenet usw schon durch. Und man möge mir...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /