Linux-Kernel 2.6.27 verbessert Webcam-Unterstützung

Eine Änderung gibt es bei der Behandlung externer Firmware-Images, die teilweise von den Treibern benötigt werden. Oft stehen diese Images nicht unter einer freien Lizenz und dürfen teilweise sogar nicht einmal weiterverteilt werden. Die enthaltenen Firmware-Images liegen daher nun nicht mehr beim Treiberquelltext, sondern im Verzeichnis "firmware/". Standardmäßig wird die Firmware nun nicht mehr in den Treiber kompiliert, sondern unter /lib/firmware installiert, von wo die Treiber sie laden können. Es gibt aber auch weiterhin die Möglichkeit, sie direkt mit in den Treiber einzubinden oder sogar an das Kernel-Image zu hängen.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Leiter (m/w/d) Platform Integration
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Augsburg
Detailsuche

Eine neue Suspend- und Hibernate-Infrastruktur soll verschiedene Probleme mit den Schlafzuständen beheben. Wie üblich enthält die neue Kernel-Version außerdem eine ganze Reihe neuer Treiber. So ist der Ath9k-Treiber für verschiedene WLAN-Chips von Atheros enthalten. Die unterstützten Chips arbeiten bereits nach dem neuen, schnelleren Standard IEEE 802.11n. Änderungen gibt es auch beim Ath5k-Treiber. Der ist gewissermaßen der Vorgänger von Ath9k und unterstützt die Chipsätze, die noch nicht nach 802.11n arbeiten. Mit Atl1e ist außerdem ein Treiber für den Atheros-Gigabit-Chip L1E enthalten.

Der Iwlwifi-Treiber unterstützt nun Geräte aus der Familie Intel Wireless WiFi Link 5000AGN. Ebenfalls in den neuen Kernel integriert wurde mISDN. Das ISDN-Framework soll vor allem moderner sein, ist modular aufgebaut und unterstützt die HFC-ISDN-Chips. Wie üblich kamen darüber hinaus eine ganze Reihe an Video4Linux-Treibern hinzu, unter anderem für Buffalo PC-MV5L/PCI und Samsung DTOS403IH102A.

Das Problem mit Intel-PCI-Express-Netzwerkkarten umgingen die Entwickler, indem sie die Firmware mit einem Schreibschutz belegt haben. Durch einen wohl noch nicht komplett identifizierten Fehler konnte es passieren, dass der Treiber die Firmware auf der Karte überschrieb und die Hardware damit unbrauchbar machte.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Entwickler können mit dem neuen Framework Ftrace nach Code-Bereichen suchen, in denen sich das System noch optimieren lässt. Ursprünglich entstand dieses zusammen mit den Realtime-Patches für den Linux-Kernel, um Bereiche ausfindig zu machen, in denen die Reaktionszeit verbessert werden kann.

Der Linux-Kernel 2.6.27 steht wie üblich als Archiv und Patch unter kernel.org zum Download bereit. Die Linux-Distributoren werden ihn abhängig von ihrer Aktualisierungspolitik auch als Paket anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Linux-Kernel 2.6.27 verbessert Webcam-Unterstützung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Nameless 15. Okt 2008

Wieso? Wenn demnächst Theo de Raadt den Treiber für seine Webcam in OpenBSD aufnimmt...

Kein Profi 13. Okt 2008

Peter Schlaile 11. Okt 2008

der socket-Branch läuft inklusive OSLEC eigentlich nur auf neueren Kerneln. Allerdings...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
Artikel
  1. Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
    Return to Monkey Island
    Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

    Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

  2. Den Einstieg in Rust meistern
     
    Den Einstieg in Rust meistern

    Rust gilt als Alternative zu C und C++. Probleme und Fehler sollen sich schon beim Coden lösen lassen. Die Golem Akademie bietet einen leichten Einstieg in die objektorientierte Programmiersprache.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2: ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit
    Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2
    ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit

    Bis zu zwölf Kerne, bis zu 22 Prozent schneller und bis zu 20 Prozent effizienter: ARMs Cortex-Generation für 2022 legt kräftig zu.
    Ein Bericht von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /