• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft und die elf Patches

Vier Patches schließen gefährliche Sicherheitslücken

Im Oktober 2008 will Microsoft summa summarum elf Patches veröffentlichen. Vier dieser Updates beseitigen als gefährlich eingestufte Sicherheitslöcher in Windows, im Internet Explorer und in Excel. Weitere sechs Patches korrigieren als wichtig klassifizierte Sicherheitslücken und ein Update kümmert sich nochmals um Microsoft Office.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vier Patches für den Internet Explorer, die Windows-Komponenten Active Directory sowie Host Integration Server und die Tabellenkalkulation Excel beseitigen Sicherheitslecks, die allesamt zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden können. Die zu schließenden Sicherheitslücken hat Microsoft als gefährlich bewertet.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  2. AKKA, München

Anders bewertet Microsoft weitere Windows-Sicherheitslücken, über die sich gleichfalls schadhafter Programmcode ausführen lässt, die aber nur als wichtig eingestuft wurden. Drei Patches sollen die Fehler beseitigen. Ebenfalls die Bewertung wichtig erhalten andere Windows-Sicherheitslöcher, die zur Ausweitung von Nutzerrechten missbraucht werden können. Mit drei Windows-Patches sollen diese Fehler korrigiert werden. Der elfte Patch widmet sich nochmals dem Office-Paket von Microsoft und alle elf Patches will der Konzern am 14. Oktober 2008 veröffentlichen.

Microsoft hält am Vorab-Patchday geheim, wie viele Sicherheitslecks ein einzelnes Security Bulletin schließt. So beseitigt mancher Patch gleich mehrere Sicherheitslücken auf einmal. Daher ist noch nicht bekannt, wie viele Sicherheitslücken in diesem Monat in den Microsoft-Produkten geschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  3. (-91%) 2,20€
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...

Theklum 13. Okt 2008

Gab´s eigentlich keinen älteren Nachrichtenartikel, den Sie hier nocheinmal aufwärmen...

RedSign 10. Okt 2008

Es gibt halt auch Menschen, die ihrem Computer einfach nur verwenden möchten und keine...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    •  /