Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Spieleverbände wollen mehr zusammenarbeiten

Kooperation auch bei Spielemessen geplant

Bislang herrschte Konkurrenzdenken zwischen den beiden großen deutschen Entwicklerverbänden. Damit soll jetzt Schluss sein: Der GAME Bundesverband und der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) wollen künftig intensiver zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Vergangenheit war es immer wieder zu Animositäten zwischen den Verbänden gekommen. Vertreter des GAME bezeichneten den BIU beispielsweise bei öffentlichen Auftritten als "Verband der Importeure". Das war negativ gemeint, weil die Mitglieder des BIU überwiegend große Publisher mit Entwicklungskapazitäten außerhalb von Deutschland sind. Der GAME versteht sich hingegen ausdrücklich als Interessenvertretung der Entwickler von Computerspielen. Auch im Streit um die Spielemessen Games Convention in Leipzig und GamesCom in Köln vertreten die Verbände bislang gegensätzliche Positionen. Damit soll nun weitgehend Schluss sein: Die beiden Verbände haben eine engere Zusammenarbeit angekündigt. Erklärtes Ziel ist die Intensivierung der Beziehungen sowie die gegenseitige Unterstützung in einzelnen Arbeitsbereichen.

Dazu zählt nach Angaben der Verbände beispielsweise die Verbesserung der Ausbildungssituation innerhalb der Spielebranche und die Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen. Beide Partner erklären darüber hinaus ihren Wunsch, auch beim Thema Branchenmesse in Zukunft enger zu kooperieren. Bereits seit Mitte 2008 arbeiten GAME und BIU als Träger der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) zusammen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten

Wikifan 13. Okt 2008

Schade, dass die Kushnir-Methode in Deutschland verboten ist, sonst gäbe es hier bald...

mähdasschaf 09. Okt 2008

Dann soll die nächste eben in Kassel stattfinden, dass liegt fast in der Mitte. Ich habe...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /