Weinproben am Rechner

Aromendarstellung per Animation sollen Weingenuss visualisieren

Eine Weinprobe über das Internet dürfte auch in naher Zukunft kaum möglich sein, doch einen ungefähren Eindruck des Weins will die Firma Aromicon den Interessenten vermitteln. Das Internetportal Aromicon.com visualisiert die Geschmackseindrücke mit einer Animation.

Artikel veröffentlicht am ,

Aromicon
Aromicon
Mit der Suche auf Aromicon.com wird zunächst die der Geschmacksrichtung oder die Herkunft des Weins ausgewählt. Alternativ kann die Suche auch über das Essen erfolgen, zu dem er getrunken werden soll.

Stellenmarkt
  1. (Fach)informatiker als IT-Forensik Analyst (m/w/d) Cyber-Crime / Datenanalyse & eDiscovery
    FAST-DETECT GmbH, Unterhaching
  2. IT-Absolvent / Quereinsteiger als Junior Spezialist (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
Detailsuche

Der gefundene Wein wird textlich, aber auch bildlich beschrieben. Letztere Funktion soll die Weinprobe virtuell möglich machen. In einer Animation werden verschiedene Bilder von Früchten und anderen Aromenträgern dargestellt, die Haupt- und Nebenaromen des Weines beschreiben sollen. Die Animation läuft derzeit allerdings sehr schnell ab, so dass die einzelnen Bestandteile nur schwer zu identifizieren sind und irritiert etwas beim Lesen des Haupttextes.

Aromicon
Aromicon
Aromicon hat für seine virtuelle Weinprobe bereits Pilotkunden gefunden, darunter den Weinhändler Ebrosia und den Winzer André Gussek, dessen Weine aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut stammen, sowie das Bio-Weindepot aus Göcklingen (Rheinland-Pfalz). Die aromicon GmbH ist eine Ausgründung aus der "Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HP 02. Dez 2008

...gibt es übrigens auch schon. Siehe http://blog.my-warehouse.de/archives/tag/aromicon/.

Herr Neumann 10. Okt 2008

Schnitzel! Mit Möhrchen! :-)

BIO-Steirer-WEIN 10. Okt 2008

... wie das im Endergebnis aussehen wird. Wenn der erste Biowein der Steiermark in...

Lord-carlos 09. Okt 2008

Genau das gleiche habe ich auch gedacht, Einfach herrlich.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /