Logitech stellt schnurloses Mikro vor

Logitech Cordless Vantage soll 20 Stunden laufen

Logitech hat mit dem Cordless Vantage eine Version seines Handmikrofons vorgestellt, die schnurlos mit dem Rechner kommuniziert. Der Akku soll rund 20 Stunden laufen, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Cordless Vantage
Cordless Vantage
Das Logitech Cordless Vantage arbeitet in einem Radius von rund 10 Metern und funkt im Frequenzband von 2,4 GHz. Der dazugehörige Empfänger wird per USB mit dem Rechner verbunden.

Stellenmarkt
  1. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim
  2. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
Detailsuche

Bei Nichtgebrauch wird der Empfänger an das Mikrofon gesteckt. Das Mikrofon kann außer an den PC und den Mac auch an die Sony Playstation 2/3 und an die Xbox 360 angeschlossen werden.

Der Preis des Logitech Cordless Vantage soll in den USA rund 80 US-Dollar betragen. Sowohl in den USA als auch in Europa soll das Mikrofon ab Dezember 2008 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kunde Hacke 12. Okt 2008

Ohne DirectSchäuble kaufe ich das nicht! "Designed for STASI 2.0" ist als...

meta 10. Okt 2008

Wieso sollte es das sein? Logitech schert sich um solche Dinge nicht und wenn man...

kabel 09. Okt 2008

mit dem bei ebay käuflich zu erwerbenden WLAN-Kabel

:-) 09. Okt 2008

Es gibt dann noch den Kettenhund. Ein Lapdog ist hingegen eine bewegliche Ausgabe :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  2. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /