Abo
  • IT-Karriere:

Wii Speak - gemeinsam quasseln und spielen

Nintendo liefert neues Wii-Zubehör im Dezember aus

Im Dezember 2008 bringt Nintendo in Deutschland das Wii-Speak-Mikrofon auf den Markt. Damit kann künftig in Spielen und über den neuen Wii-Speak-Kanal miteinander geredet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wii Speak - Mikrofon für Wii-Nutzer
Wii Speak - Mikrofon für Wii-Nutzer
Das Wii-Speak-Mikrofon wird mit der Spielekonsole verbunden und überträgt als Freisprechanlage alles, was im selben Raum gesprochen wird. Da die Hände frei bleiben, kann auch während des Spielens mit den Wii-Controllern in der Luft herumgefuchtelt werden.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. über Hays AG, Frankfurt am Main

Das Mikrofon wird über den neuen kostenlosen Wii-Speak-Kanal aktiviert, der über das Wii-Hauptmenü zugänglich ist und bis zu vier Wii-Besitzern - und im gleichen Raum befindlichen Personen - eine Sprachkommunikation über das Internet ermöglicht. Außerdem können Fotos und Textbotschaften verschickt werden.

Im Wii-Speak-Kanal werden die Wii-Besitzer durch ihre Mii getauften Wii-Avatare verkörpert. Die neue Sprachkommunikation ist laut Nintendo-Ankündigung ausschließlich zwischen Teilnehmern möglich, die sich tatsächlich kennen und vorher ihre Freundescodes ausgetauscht haben.

Animal Crossing: Let's Go to the City
Animal Crossing: Let's Go to the City
Auch in Spielen wird Wii Speak zum Einsatz kommen: Zeitgleich mit dem Mikrofon wird am 5. Dezember 2008 mit "Animal Crossing: Let's Go to the City" das erste Wii-Speak-fähige Spiel in den Handel kommen. Spieler können in der Lebenssimulation direkt miteinander sprechen und die Feste und Jahreszeiten gemeinsam feiern. Nintendo zufolge werden "viele weitere Wii-Titel" das Wii-Speak-Mikrofon und den Wii-Speak-Kanal nutzen.

 

Das Wii-Speak-Mikrofon kann einzeln oder im Paket mit dem neuen Animal-Crossing-Spiel gekauft werden. Zu Preisen konnte Nintendo auf Nachfrage noch keine Angaben machen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99€

gast1 25. Jan 2010

no way

Replay 10. Okt 2008

Ich habe MKW schon etliche Stunden online gezockt und nur einmal war ein Cheater dabei...

wiiiieeeeääääääh 09. Okt 2008

... denn immer zum Dealer an den Bahnhofs-Platz laufen nervt ein wenig. Ebenso, dass ich...

Badmojo 09. Okt 2008

EA Skate2 wird auch BB Unterstützung haben...

horsti 09. Okt 2008

na hoffentlich findest du noch irgendwo einen idioten der geld für das drecksteil...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /