Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Warhammer Online - der potenzielle Genrekönig

Warhammer Online
Warhammer Online
Der Kampf verläuft bei allen Klassen nach dem gleichen, schon aus anderen MMORPGs bekannten Schema: Ziel anvisieren, dann hauen Barbaren oder Magier ihrem Opfer per Zahlentaste eine Attacke um die Ohren - egal, ob es sich dabei um die Faust oder Feuer handelt. Ein paar grundlegende Unterschiede gibt es dann aber doch: Fast alle Klassen verfügen von Anfang an über zumindest einen schwachen Fernangriff, mit dem sich Gegner aus Gruppen heraus anlocken ("pullen") lassen. Das funktioniert in Warhammer Online so gut wie immer. Selbst wer aus einer Gruppe von eng beisammen stehenden Wachen einen Feind anlockt, läuft kaum Gefahr, plötzlich den ganzen Trupp vor sich zu haben.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, München
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Warhammer Online
Warhammer Online
Und noch etwas macht Warhammer dezent anders: Viele Klassen verfügen über eine individuelle "Kombo"-Anzeige, mit der sich bestimmte Angriffe im Kampfverlauf verstärken oder mit der sich besonders effektive Attacken freischalten lassen. Beispielsweise erhält der elfische Schwertmeister erst dann Zugriff auf stärkere Schwertmanöver, wenn er zuvor seine "Balance" durch den Einsatz von Basisangriffen aufgebaut hat. Und der Hexenjäger sammelt rund um ein kleines Totenkopfsymbol über den Tastatur-Ikons bis zu fünf Stufen Effektivität für magische Pistolenschüsse. Der Sinn der im Spiel intuitiv verständlichen Systeme: Wer Angriffe planvoll aufbaut, hat Vorteile gegenüber Konkurrenten, die nur wild auf die Tasten hauen.

Warhammer Online
Warhammer Online
Jeder Spieler beginnt in einem der sechs Startgebiete. Er sieht gleich den ersten Questgeber und kann anfangen, sich vom schwachbrüstigen Level-1-Charakter zum kraftstrotzenden 40er-Helden hochzuleveln. Elfen beginnen in lauschigen Bergtälern, Zwerge in einer Mine. Die Gebiete sind in einzelne Abschnitte unterteilt, zwischen denen neu geladen wird - allerdings sind diese Abschnitte deutlich größer als etwa in Age of Conan oder Guild Wars, so dass Ladebildschirme mit Wartebalken nur selten zu sehen sind.

Warhammer Online
Warhammer Online
Die für den Levelaufstieg benötigten Erfahrungspunkte vergibt Warhammer Online für erledigte Gegner, erkundete Gebiete und vor allem für absolvierte Quests. Die orientieren sich stark am LOTRO-, AoC- und WoW-Strickmuster: Gegenstände sammeln, abholen oder wegbringen, besondere Obermotze umnieten oder eine bestimmte Menge an Monstern umlegen. Warhammer hält sich dabei mit Aufgaben zurück, bei denen sehr viele Gegner des immergleichen Typs nacheinander ins Jenseits befördert werden müssen. Beim Questkomfort geht das Programm weiter als die Konkurrenten: Das Einsatzgebiet jeder Aufgabe ist unübersehbar auf der Weltkarte markiert, die Beschreibungen sind kurz und prägnant, bieten aber auf Wunsch mehr Text für Neugierige. Außerdem sind die wichtigsten Infos direkt vom Bildschirm aus abrufbar, ohne das Questjournal. Bessere Übersicht bietet kein anderes Onlinerollenspiel.

 Spieletest: Warhammer Online - der potenzielle GenrekönigSpieletest: Warhammer Online - der potenzielle Genrekönig 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 2,22€
  3. 2,99€

Rainer Wahnsinn 16. Apr 2010

Aber echt mal

GodsBoss 25. Dez 2008

Was meinst du mit "Arbeit" drumherum?

Kurttheo 10. Okt 2008

Das Warhammer-Universum gibt es schon ein paar Jahre länger als WoW. Also glaube ich...

Der Surfer 10. Okt 2008

Hi, vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde wohl doch mal Geld investieren und mir WAR...

ActionNews 10. Okt 2008

... beim Bund. Folge: Ausbilder läuft puterrot an und Brüllt mit voller Lautstärke...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Recycling: Die Plastikfischer
    Recycling
    Die Plastikfischer

    Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
    2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

      •  /