Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Warhammer Online - der potenzielle Genrekönig

Warhammer Online
Warhammer Online
Der Kampf verläuft bei allen Klassen nach dem gleichen, schon aus anderen MMORPGs bekannten Schema: Ziel anvisieren, dann hauen Barbaren oder Magier ihrem Opfer per Zahlentaste eine Attacke um die Ohren - egal, ob es sich dabei um die Faust oder Feuer handelt. Ein paar grundlegende Unterschiede gibt es dann aber doch: Fast alle Klassen verfügen von Anfang an über zumindest einen schwachen Fernangriff, mit dem sich Gegner aus Gruppen heraus anlocken ("pullen") lassen. Das funktioniert in Warhammer Online so gut wie immer. Selbst wer aus einer Gruppe von eng beisammen stehenden Wachen einen Feind anlockt, läuft kaum Gefahr, plötzlich den ganzen Trupp vor sich zu haben.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)

Warhammer Online
Warhammer Online
Und noch etwas macht Warhammer dezent anders: Viele Klassen verfügen über eine individuelle "Kombo"-Anzeige, mit der sich bestimmte Angriffe im Kampfverlauf verstärken oder mit der sich besonders effektive Attacken freischalten lassen. Beispielsweise erhält der elfische Schwertmeister erst dann Zugriff auf stärkere Schwertmanöver, wenn er zuvor seine "Balance" durch den Einsatz von Basisangriffen aufgebaut hat. Und der Hexenjäger sammelt rund um ein kleines Totenkopfsymbol über den Tastatur-Ikons bis zu fünf Stufen Effektivität für magische Pistolenschüsse. Der Sinn der im Spiel intuitiv verständlichen Systeme: Wer Angriffe planvoll aufbaut, hat Vorteile gegenüber Konkurrenten, die nur wild auf die Tasten hauen.

Warhammer Online
Warhammer Online
Jeder Spieler beginnt in einem der sechs Startgebiete. Er sieht gleich den ersten Questgeber und kann anfangen, sich vom schwachbrüstigen Level-1-Charakter zum kraftstrotzenden 40er-Helden hochzuleveln. Elfen beginnen in lauschigen Bergtälern, Zwerge in einer Mine. Die Gebiete sind in einzelne Abschnitte unterteilt, zwischen denen neu geladen wird - allerdings sind diese Abschnitte deutlich größer als etwa in Age of Conan oder Guild Wars, so dass Ladebildschirme mit Wartebalken nur selten zu sehen sind.

Warhammer Online
Warhammer Online
Die für den Levelaufstieg benötigten Erfahrungspunkte vergibt Warhammer Online für erledigte Gegner, erkundete Gebiete und vor allem für absolvierte Quests. Die orientieren sich stark am LOTRO-, AoC- und WoW-Strickmuster: Gegenstände sammeln, abholen oder wegbringen, besondere Obermotze umnieten oder eine bestimmte Menge an Monstern umlegen. Warhammer hält sich dabei mit Aufgaben zurück, bei denen sehr viele Gegner des immergleichen Typs nacheinander ins Jenseits befördert werden müssen. Beim Questkomfort geht das Programm weiter als die Konkurrenten: Das Einsatzgebiet jeder Aufgabe ist unübersehbar auf der Weltkarte markiert, die Beschreibungen sind kurz und prägnant, bieten aber auf Wunsch mehr Text für Neugierige. Außerdem sind die wichtigsten Infos direkt vom Bildschirm aus abrufbar, ohne das Questjournal. Bessere Übersicht bietet kein anderes Onlinerollenspiel.

 Spieletest: Warhammer Online - der potenzielle GenrekönigSpieletest: Warhammer Online - der potenzielle Genrekönig 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 344,00€

Rainer Wahnsinn 16. Apr 2010

Aber echt mal

GodsBoss 25. Dez 2008

Was meinst du mit "Arbeit" drumherum?

Kurttheo 10. Okt 2008

Das Warhammer-Universum gibt es schon ein paar Jahre länger als WoW. Also glaube ich...

Der Surfer 10. Okt 2008

Hi, vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde wohl doch mal Geld investieren und mir WAR...

ActionNews 10. Okt 2008

... beim Bund. Folge: Ausbilder läuft puterrot an und Brüllt mit voller Lautstärke...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /