AMDs Pläne nach der Aufspaltung

Fab36 und Fab38 in Dresden
Fab36 und Fab38 in Dresden
Dass die Auslagerung der Werke an ein Joint Venture mehr als ein reiner Notverkauf der im Unterhalt teuren Chipfabriken ist, zeigt auch die Tatsache, dass die schon lange geplante dritte Chipfabrik von AMD in New York nun zügig angegangen werden soll. In dieses Werk und den Umbau der Fab38 fließen auch die für die kommenden fünf Jahre geplanten bis zu 6 Milliarden US-Dollar, die ATIC in Foundry investieren will.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Software Engineer (w/m/d) Customer Service - IT-Systeme
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  2. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
Detailsuche

Aktionäre und Behörden müssen zustimmen
Aktionäre und Behörden müssen zustimmen
Durch die Mehrheitsbeteiligung von ATIC an Foundry und die zusätzliche Übernahme von einem Teil von AMDs Schulden in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar gewinnt das Abu-Dhabi-Konsortium aber auch Einfluss bei AMD selbst. CEO Dirk Meyer kündigte an, dass bei einem erfolgreichen Verlauf der Umstellungen nach dem Bau der "Fab 4x" in New York ein Zentrum für Forschung und Entwicklung am Golf geplant ist. Bisher entwickelt AMD seine Chips vorwiegend in den USA (CPUs) und Kanada (GPUs).

Das Ziel der Ausgründung ist laut Meyer ein "finanziell stärkeres und konzentrierteres AMD". Sprecher von ATIC bezeichneten Foundry als "schlaue Investition in den wachsenden Halbleitermarkt".

Mögliche Erleichterungen für AMD
Mögliche Erleichterungen für AMD
Wie schnell sich die Aufspaltung von AMD in eine Entwicklungs- und eine Fertigungsabteilung aber in den Bilanzen des schwer angeschlagenen Chipherstellers auswirkt, ist noch nicht abzusehen. AMD wird zwar mittelfristig - die Überführung an Foundry soll im ersten Quartal 2009 abgeschlossen werden - die Unterhaltskosten los, muss die fertigen Wafer aber künftig bei Foundry kaufen. Das soll laut AMD jährlich rund 1,5 Milliarden US-Dollar kosten.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    30.06./01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Weitere Kunden für Foundry könnten aus der "IBM Alliance" kommen. Unter diesem Namen forschen AMD, Chartered, Freescale, Hitachi IBM, Infineon, NEC, Samsung, ST und Toshiba an einem Fertigungsprozess für Chips mit 32 Nanometern Strukturbreite. Im Jahr 2010 soll die Serienfertigung dieser Halbleiter aufgenommen werden - vermutlich wird die Fab 4x in New York gleich auf diese Strukturbreite ausgerichtet.

Die finanziellen Hintergründe der Auslagerung von AMDs Chipfabriken finden sich in einer früheren Meldung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 AMDs Pläne nach der Aufspaltung
  1.  
  2. 1
  3. 2


PhenomKäufer 09. Okt 2008

... Stimme Dir vollkommen zu. Ohne AMD wäre Dresden nicht das was es jetzt ist. AMD hat...

PhenomKäufer 09. Okt 2008

Unglaublich was für ein Quatsch hier gepostet wird. AMD hat die Talsohle etwa vor einem...

noname0001 08. Okt 2008

wenn du die zusammengelöteten und für teures geld verkauftet dualcore von intel als CPU...

ravens_sorrow 08. Okt 2008

Ich hätte nicht gedacht das AMD so einen Plan in der Hinterhand hat um sein, ins Wanken...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.

  2. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

  3. Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2: ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit
    Cortex-X3, Cortex-A715, Cortex-A510 v2
    ARMs Dodeca-CPUs verzichten auf 32 Bit

    Bis zu zwölf Kerne, bis zu 22 Prozent schneller und bis zu 20 Prozent effizienter: ARMs Cortex-Generation für 2022 legt kräftig zu.
    Ein Bericht von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /