• IT-Karriere:
  • Services:

Debian 5.0 soll noch 2008 erscheinen

Anwender zum Testen aufgefordert

Die Linux-Distribution Debian GNU/Linux 5.0 soll noch 2008 fertig werden. Dafür ist auch die Mithilfe der Anwender gefragt. Eigentlich war die Veröffentlichung für September geplant.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nachdem die für September 2008 geplante Veröffentlichung der neuen Debian-Version "Lenny" nicht geklappt hat, wollen die Entwickler die Distribution zumindest noch in diesem Jahr veröffentlichen, schreibt Debian-Sprecher Alexander Reichle-Schmehl. Zu viele kritische Fehler hätten die Veröffentlichung bisher verhindert.

Nutzer könnten bereits auf die neue Version aktualisieren und nach Fehlern suchen und diese melden. Auch bereits bekannte Fehler könnten sie überprüfen und bei den Übersetzungen sei auch noch einiges zu tun, so Reichle-Schmehl in seinem Blog. Paketbetreuer sollten Fehler beheben und dafür sorgen, dass die korrigierten Pakete auch in "Lenny" gelangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...

Lightkey 12. Okt 2008

Uhm.. ja doch, so hab ich es auch verstanden. Ich brauch kein Programmierer oder Debian...

Marctraid 09. Okt 2008

Hallo, wenn meine Kommentare schon Zitiert und beantwortet werden dann doch bitte Sinn...

Trächtige Tröllin 07. Okt 2008

Debian knallt auf einmal die Releases geradezu im Staccato raus, wo bleibt bloß die alte...

Sir Jective 07. Okt 2008

So wie der Fedora-Projectleader alle 6 Monate auf den Tisch haut und unten fällt die...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
    Horror-Thriller Unsubscribe
    Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

    Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
    Von Peter Osteried

    1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
    2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
    3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

      •  /