Das Aldi-Netbook kommt wieder: Mehr Speicher und Bluetooth

Zweite Auflage des Medion Akoya Mini E1210 bisher nur bei Aldi-Süd

Aldi bringt das Medion Akoya Mini E1210 wieder auf den Markt. Wer damals nicht zuschlagen wollte oder konnte, hat ab dem 16. Oktober 2008 nochmals die Gelegenheit und bekommt zum selben Preis eine leicht verbesserte Ausstattung.

Artikel veröffentlicht am ,

Medion Akoya Mini
Medion Akoya Mini
Am 16. Oktober 2008 ist laut Informationen von Discountfan wieder ein Netbook bei einem Supermarkt zu finden. In einem Prospekt von Aldi-Süd (Scan) kündigt die Supermarktkette das Medion Akoya Mini E1210 an. Medion bestätigte auf Nachfrage, dass das Akoya Mini wieder bei Aldi-Süd erhältlich sein wird. Zu Aldi-Nord konnte Medion keine Angaben machen.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter*in Digitalisierung
    Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
Detailsuche

Der Preis bleibt gleich: 399 Euro wird das Netbook mit 1,6-GHz-Atom-CPU und 1 GByte Arbeitsspeicher kosten. Aldi bietet das Netbook der Marke Medion in den Farben Titan, Schwarz oder Weiß an. Dazu gibt es noch Software wie etwa WISO Mein Geld 2008, PowerDVD 7 sowie WordPerfect Office X3 und Draw Essentials 3 von Corel.

Medion Akoya Mini
Medion Akoya Mini
Die Neuerungen bei der zweiten Version des Medion Akoya Mini E1210 sind schnell aufgezählt: Die Festplatte wurde von 80 GByte auf 160 GByte verdoppelt. Mehr erlaubt die günstige ULCPC-Lizenz (Ultra Low Cost PC) von Microsoft nicht. Bei mehr Speicher wäre eine teure Windows-Lizenz fällig.

Außerdem wird die Neuauflage des Aldi-Netbook mit Bluetooth 2.0 ausgeliefert. Allerdings hat sich Aldi entschieden, dieses als USB-Dongle beizulegen. Dadurch wird ein USB-Anschluss belegt. Wie groß der Mini-Adapter sein wird, ist jedoch derzeit nicht bekannt. Einige USB-Bluetooth-Dongles sind so klein, dass sie nur wenig hervorstehen, bei anderen ist hingegen eine Abbruchgefahr durchaus gegeben.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Medion Akoya Mini
Medion Akoya Mini
Das Mainboard des ersten Medion Akoya Mini besaß keinen internen USB-Anschluss. Das wird wohl der Grund für das USB-Dongle sein. MSIs Wind U100, das in großen Teilen baugleich mit dem Medion-Gerät ist, hat hingegen ein internes Bluetooth-Modul. Dafür fehlt dem MSI-Netbook das schnelle WLAN-Modul nach 802.11n, das im Aldi-Netbook steckt.

Golem.de hat sowohl MSIs als auch Medions Netbook getestet. Wer noch kein Netbook hat und eines der Mini-Notebooks in Betracht zieht, findet weitere Informationen in den ausführlichen Tests zu Medions Akoya Mini E1210 und MSIs Wind U100.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Heiko1977 15. Apr 2009

In welcher Einheit wird denn die Laufgeschwindigkeit eines Betriebssystems gemessen? In m/s?

Heiko1977 15. Apr 2009

Also ich finde mein Netbook genial als das was es ist: ein sehr günstiger und kleiner...

Heiko1977 15. Apr 2009

Also ich bin froh, dass auf meinem Netbook (Asus 1000H) WinXP drauf ist - weil ich mich...

herzeleid 08. Okt 2008

Display ist matt & entspiegelt...MSI / Medion haben nicht den gleichen Unsinn gemacht...

Vladimir 08. Okt 2008

Das Dell spiegelt leider. Absolutes NoGo :-( Wie sieht es eigentlich mit dem Medion...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /