Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Neue Touchscreenoberfläche von Nokias 5800 XpressMusic

Nokias Bedienkonzept bringt keine Innovationen und setzt auf Bewährtes

Nokias erstes S60-Smartphone mit Touchscreensteuerung bringt keine neuartigen Ansätze in der Bedienung, wie ein Kurztest von Golem.de zeigt. Mehr als zwei Jahre hatte der langjährige Marktführer im Mobiltelefonsegment an einer Touchscreenunterstützung für die S60-Plattform gearbeitet. Das gab Anlass zur Hoffnung auf neue Konzepte, die aber mit dem 5800 XpressMusic nicht erfüllt wurde.

5800 XpressMusic
5800 XpressMusic
Das bisherige Bedienkonzept von Symbian S60 hat Nokia mit der 5th Edition fortgeführt und sich nicht für einen komplett neuen Ansatz entschieden, den eine Touchscreensteuerung erlaubt hätte. Beim S60 befinden sich am unteren Bildschirmrand zwei Menüpunkte zur Steuerung der Applikationen. Auch in der 5th Edition gibt es diese beiden Menüpunkte, die allerdings vergrößert wurden, damit sie gut mit dem Finger bedient werden können. Auch die übrigen Bedienelemente wurden so angepasst, dass Fingersteuerung gut möglich ist.

 

Der im 5800 XpressMusic verwendete Touchscreen unterstützt keine Multitouchtechnik, so dass Befehle immer nur mit einem Finger ausgeführt werden können. Vergrößerungsbefehle durch Aufziehen mit zwei Fingern wie beim iPhone unterstützt das Mobiltelefon somit nicht. Dafür kann der von Nokia verwendete Touchscreen auch mit einem Stylus oder mit dem Fingernagel bedient werden, was bei Multitouchmodellen wiederum nicht möglich ist.

Anzeige

Als ungewöhnlich kann die hohe Farbanzahl gelten, die der 3,2 Zoll große Touchscreen im 5800 XpressMusic erreicht. Bis zu 16 Millionen Farben kann das Display darstellen. Andere Touchscreens in Mobiltelefonen liefern üblicherweise nur eine Farbtiefe von bis zu 65.536 Farben. Auch die Auflösung des Displays in Nokias Smartphone überzeugt mit bis zu 640 x 360 Pixeln. Zum Vergleich: Das iPhone-Display liefert hier nur eine Auflösung von 480 x 320 Pixeln.

Test: Neue Touchscreenoberfläche von Nokias 5800 XpressMusic 

eye home zur Startseite
foomanshoo 07. Okt 2008

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Nur weil LG schon ein paar Millionen Telefone...

muhkuhmuh 07. Okt 2008

Aber doch auch nur die Teiloberfläche, die HTC entwickelt hat und einfach über WinMobile...

ttasg 07. Okt 2008

Falsches Jahr. Much Ado about Nothing müßte richtig sein. Und bei dem Wirbel um das...

OMFG! WTF! 07. Okt 2008

Hehe...glaub mir es ist nicht so, das ich deine Masche nicht erkenne ;) Und ja man kann...

GLESSER 07. Okt 2008

Nein. Aber leider hat Nokia es IMMERNOCH NICHT gerafft, dass man die Oberfläche mittels...


in2ition / 07. Okt 2008

Nokia 5800 XPressMusic erschienen

Handyshop-24.com Handynews Blog / 06. Okt 2008

Nokia 5800 XpressMusic - Touchscreen-Handy mit Musik



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. Hommel Hercules Werkzeughandel GmbH & Co. KG, Viernheim
  3. Bertrandt Services GmbH, Herford
  4. BSH Hausgeräte GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  2. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  3. Arbeitsgericht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischen Memos entlassen

  4. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

  5. Age of Empires Definitive Edition Test

    Trotz neuen Looks zu rückständig

  6. Axel Voss

    "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"

  7. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  8. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  9. Glasfaserkabel zerstört

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  10. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Kabel tauschen?

    Sharra | 11:29

  2. Re: AoE II HD

    Ach | 11:29

  3. Re: Freie Meinungsäußerung

    demon driver | 11:29

  4. Re: Hier die Begründung des Gerichts

    gutenmorgen123 | 11:28

  5. Re: Mein Gott, und solche Leute regieren uns :(

    Muhaha | 11:26


  1. 10:58

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 09:42

  5. 09:01

  6. 07:05

  7. 06:36

  8. 06:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel