Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Fifa 09 - Formkrise überwunden

Dezente, aber sinnvolle Neuerungen für die Fußballsimulation von Electronic Arts

Beim Spielgefühl und beim Realismus muss sich die Fifa-Reihe von EA regelmäßig dem Konkurrenten Pro Evolution Soccer geschlagen geben. Daran hat sich die Szene gewöhnt. 2007 patzte die Fifa aber auch in ihrer Paradedisziplin, der Präsentation. Vor allem am PC war das Gekicke alles andere als zeitgemäß. Gut, dass sich EA die Kritik zu Herzen genommen hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Fifa 09 (Windows-PC, Xbox 360, PS3)
Fifa 09 (Windows-PC, Xbox 360, PS3)
Wie jedes Jahr hat Electronic Arts für die neue Version von Fifa unzählige Veränderungen angekündigt. Großspurig war da von 250 grundlegenden Neuerungen und Verbesserungen beim Gameplay die Rede. Erwartungsgemäß haben nur die wenigsten davon spürbare Auswirkungen. Trotzdem: Im Vergleich zum letzten Jahr wurde sinnvoll nachgebessert. In Sachen Tempo und Realismus macht Fifa 09 einen spürbaren Schritt nach vorn.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Fifa 09 - Formkrise überwunden
  2. Spieletest: Fifa 09 - Formkrise überwunden

Das beginnt etwa bei der Berücksichtigung der physischen Eigenschaften der Spieler - ein kleiner und dünner Stürmer fällt schneller mal nach einem Rempler um, ein breiter und muskulöser Abwehrrecke hingegen steckt auch ein kleineres Foul mit einem Achselzucken weg. Auch die Ballphysik wurde überarbeitet: Das Leder prallt glaubwürdiger ab oder setzt nachvollziehbarer auf, was neue Möglichkeiten mit sich bringt, indem Abpraller etwa volley aufs Tor gezogen werden können. Auch die Torwarte reagieren zumindest stellenweise intelligenter, kommen aus ihrem Kasten heraus gerannt oder ziehen sich nach einer Parade schnell wieder auf die Linie zurück.

Fifa 09
Fifa 09
Wer gerne passend zum Spielstand die taktische Ausrichtung ändert, bekommt nun ebenfalls deutlich mehr Optionen geboten. Abgesehen von der Aufstellung und Formation können Spielesportler per Schieberegler in vielen Kombinationen bestimmen, wie aggressiv oder defensiv die eigenen Mannen agieren. Die Auswirkungen dieser Modifikationen sind zwar nicht gravierend, aber doch spürbar.

Spieletest: Fifa 09 - Formkrise überwunden 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

kikimi 07. Nov 2008

Lachhaft. Was spricht dagegen, einen Standard-PC auszurufen? Alle Spielehersteller...

Kiddow 07. Okt 2008

in der neuen gamesTM gibts einen Test zu PES2009, Wertung 8.7

Mickk 07. Okt 2008

Ich glaubs ihm auch nicht ;-) Aber ich zocke mit 1.680 x 1.050 Pixeln und das schon seit...

Der Kaiser 07. Okt 2008

Früher zahlte der Staat beides..

Malvinen 06. Okt 2008

Also doch, der Rensing Bug. :-)


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

      •  /