• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Details über Deus Ex 3

Nächster Teil der Reihe bringt grundlegende Designänderungen

Mehr Actionelemente statt Rollenspiel - das scheint nach ersten Informationen die Richtung zu sein, in die Eidos den dritten Teil von Deus Ex entwickeln möchte. Außerdem soll der Held künftig Mauern hochklettern und sogar durch Wände brechen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Deus Ex (Artwork von Teil 1)
Deus Ex (Artwork von Teil 1)
Adam Jensen heißt der Held in Deus Ex 3, das seit Ende 2007 bei einem Entwicklerteam von Eidos in Montral entsteht. Erste Informationen darüber sind jetzt erhältlich. Demnach arbeitet Jensen als Verantwortlicher für Sicherheit und Wachschutz im Jahr 2027. Teil 3 spielt als Prequel vor den beiden ersten Deus Ex. Eines Tages wird das Labor, in dem er arbeitet, überfallen und es stellt sich heraus, dass die Täter Zugriff auf Sicherheitsunterlagen hatten, die Jensen entwickelt hat. Eine Verschwörung?

 

Stellenmarkt
  1. SimplyTest GmbH, Nürnberg
  2. HAUS & GRUNDEIGENTUM Service GmbH, Hannover

Anders als in den Vorgängern sollen in Deus Ex 3 die Actionelemente weniger stark mit dem Rollenspielsystem verknüpft sein. Ob beispielsweise ein Schuss aus einer Waffe trifft, soll nicht von den Werten im Hintergrund, sondern vom Geschick des Spielers abhängen. Wer allerdings seine Schießprügel modifizieren möchte, muss dafür seine entsprechenden Werte verbessern. Das viel kritisierte Munitionssystem des direkten Vorgängers wird übrigens nicht übernommen.

Die Hauptfigur Jensen erweitert ihre Möglichkeiten vor allem durch Implantate. Die Entwickler haben angekündigt, dass er künftig mit auf den Rücken montierbaren Tentakeln auch Wände emporklettern und durch Wände brechen kann. Das System zum Schleichen - eigentlich eine Stärke der Reihe - wird verändert: Künftig soll sich der Spieler nicht mehr im Schatten mehr oder weniger unsichtbar machen können. Stattdessen soll ein System auf "Cover"-Basis zum Einsatz kommen; mehr Details dazu sind noch nicht verfügbar.

Deus Ex 3 entsteht auf Basis der Engine, die Eidos auch schon für Tomb Raider Legend verwendet hat. An der Entwicklung sind die für Teil 1 und 2 maßgeblichen Designer Warren Spector und Harvey Smith nicht beteiligt - sie sollen aber ihr Okay für das neue Konzept gegeben haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

ReAnimator 27. Jan 2009

Mhhm. Es gibt auch tolle Fortsetzungen. BioShock, FallOut 3 [ja, das war super. Es war...

zeitgemäße grafik 15. Okt 2008

Falls es jemand nochmal durchspielen möchte - es gibt jetzt hochauflösende und...

Django79 07. Okt 2008

Mir auch nicht, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Man sollte diese Vorab...

Mjam 07. Okt 2008

Baldurs Gate 2 *schwärm* Wenn ich überlege das ich BG2 erst kürzlich zum ersten mal...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /