Abo
  • IT-Karriere:

Filmripp-Programm RealDVD vorerst verboten

MPAA: RealNetworks' "RealDVD" sollte "StealDVD" heißen

Ein US-Gericht hat den Vertrieb des Filmrippers RealDVD von RealNetworks vorläufig untersagt, bis die Vorwürfe der Filmindustrie geklärt sind. Die Software erlaubt das Rippen von Filmen auf die Festplatte, wo sie aber anschließend sofort mit einem neuen Kopierschutz versehen werden. Im Downloadbereich von RealNetworks heißt es: "RealDVD ist gegenwärtig nicht verfügbar."

Artikel veröffentlicht am ,

Die erst seit 30. September 2008 für den Verkauf freigegebene Software RealDVD ist bereits wieder verboten. "Wegen rechtlicher Schritte der Hollywood-Filmstudios gegen uns ist RealDVD gegenwärtig nicht verfügbar", erklärt RealNetworks. "Sie können mit Sicherheit davon ausgehen, dass wir weiter daran arbeiten, ihnen Software zur Verfügung zu stellen, die es erlaubt, legale Kopien ihrer eigenen Film-DVDs für den Eigengebrauch zu erstellen", versichert die US-Firma auf der Downloadseite des Produkts.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Fiducia & GAD IT AG, Münster

Das Onlinemagazin NewTeeVee berichtet unter Berufung auf einen RealNetworks-Sprecher, dass sich das Gericht bis zum 7. Oktober 2008 Zeit nimmt, um die Klageschrift des Filmindustrieverbandes Motion Picture Association of America (MPAA) und die Gegenklage RealNetworks' zu prüfen.

"RealNetworks' 'RealDVD' sollte 'StealDVD" heißen", sagte Greg Goeckner, Chefjustiziar des Industrieverbandes MPAA. "RealNetworks weiß genau, dass sein Produkt das Urheberrecht verletzt." Real hatte mit einer Gegenklage geantwortet und die volle Legalisierung seiner neuen Software gefordert, die das Kopieren von CSS-geschützten Film-DVDs auf die Festplatte eines Computers erlaubt. Ziel war die Bestätigung der "vollen Konformität des Produkts mit den Lizenzbestimmungen der DVD Copy Control Association".

Ist ein Film einmal auf der Festplatte eines Rechners, verhindere sogar ein neuer, stärkerer Kopierschutz die Weiterverbreitung der Inhalte über den DVD-Brenner oder Tauschnetzwerke, erklärte RealNetworks. Das Überwinden des Kopierschutzes und der Verkauf entsprechender Werkzeuge sind in den USA verboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 73,90€ + Versand
  3. 149,90€ + Versand

Vincent-VEC 07. Okt 2008

Wer so lange und hart arbeitet, dass er sich nichtmal ´ne Nudelsauce anrühren...

spanther 06. Okt 2008

Und genau deswegen muss endlich eine Möglichkeit kommen damit man dieses Kopieren auf...

spanther 06. Okt 2008

Eben :-) Wer soetwas mit sich machen lässt, also mehrfach für ein und dasselbe Produkt...

spanther 06. Okt 2008

Von wegen "StealDVD" ....

titrat 06. Okt 2008

.... Das sind Verkehrsregeln und jegliche Gesetze überhaupt dann aber auch. Täglich wird...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /