Telefondaten der Telekom-Aufsichtsräte in Ordnern aufgehoben

Telekom hob die Einzelverbindungsnachweise auf

Die Einzelverbindungsnachweise von den Privatanschlüssen ihrer Aufsichtsräte hat die Telekom-Tochterfirma T-Mobile International jahrelang in Aktenordnern aufbewahrt. Diese standen im Sekretariat des Aufsichtsratsbüros.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Handelsblatt berichtet, der Datenschutz der Deutschen Telekom offenbare immer größere Löcher. Ausspionieren der Einzelverbindungsnachweise der Aufsichtsräte war dort gar nicht nötig - Interessierte mussten nur in den Verbindungsnachweisen nachsehen, die das Sekretariat des Aufsichtsratsbüros in Ordnern abgeheftet hatte.

Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  2. Senior SAP-ABAP-Entwickler - SAP-ABAP-Entwickler / Senior Entwickler SAP (w/m/d)
    Interhome Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Die Telekom teile gegenüber dem Blatt mit, dass man die Listen aufgehoben habe. Normalerweise werden die Einzelverbindungsnachweise den Anschlussinhabern per Post übermittelt. "Eine Auswertung der Daten oder ein Missbrauch ist nach Aussagen der Beteiligten nicht vorgekommen", erklärte ein Unternehmenssprecher. "Mittlerweile ist die Vorgehensweise geändert. Einzelverbindungsnachweise werden nicht mehr erstellt. Die Einzelverbindungsnachweise wurden eingesammelt und versiegelt."

Die Aufsichtsräte erhalten von der Telekom freiwillig private Festnetz- und DSL-Anschlüsse sowie einen Mobilfunkvertrag. Das Unternehmen hat für die Mitglieder des Kontrollgremiums die Rechnungen übernommen und erhielt daraufhin die Verbindungsnachweise.

Wie das Handelsblatt berichtete, kam der laxe Umgang mit den Verbindungsdaten im Mai 2008 bei der internen Überprüfung des Datenschutzkonzepts nach der Aufdeckung der Spitzelaffäre ans Licht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Suchmaschine: E-Kommission fordert Transparenz von Google
    Suchmaschine
    E-Kommission fordert Transparenz von Google

    Innerhalb von zwei Monaten soll Google transparenter werden und erklären, wie die Reihenfolge der Suchergebnisse zustande kommt.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Star Trek Prodigy: Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar
    Star Trek Prodigy
    Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar

    Star Trek Prodigy wird die neue Animationsserie im beliebten Sci-Fi-Universum sein. Ein Comic-Con-Trailer gibt Einblick in die Story.

7bit 29. Nov 2008

Dieser entwürdigende und erniedrigende heimliche Einbruch in das Privatleben von anderen...

Himuralibima 06. Okt 2008

So ähnlich. Die Forderung, den Laden dichtzumachen, interpretiere ich als den Wunsch...

voodoosurfer 06. Okt 2008

Die Ganze Diskussion zeigt, dass es kein Gefühl mehr für Gesetze und deren Bedeutung...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /