Abo
  • Services:
Anzeige

17 Millionen T-Mobile-Kundendatensätze gestohlen

Datenschutz bei der Telekom auf wackeligen Füßen

Der Mobilfunksparte T-Mobile wurden über 17 Millionen Kundenstammdaten entwendet. Damit sind auch Anschriften und Telefonnummern von Prominenten, Politikern und anderen Persönlichkeiten in fremden Händen. Die Täter konnten bislang nicht ermittelt werden.

Die Daten wurden den Informationen nach bereits Anfang des Jahres 2006 gestohlen. Seitdem ermitteln die Bonner Staatsanwaltschaft und das BKA. Die Täter konnten trotz einiger Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmungen bislang nicht ermittelt werden. Dem Spiegel gegenüber sprach die Telekom von einem "Vorfall, der mit höchster krimineller Energie durchgeführt wurde". Seitdem habe das Unternehmen alles versucht, die Daten wiederzubekommen und die Sicherheitsvorkehrungen deutlich erhöht. Ein Schaden für Kunden sei bislang nicht bekannt.

Anzeige

Nachdem der Spiegel in der Affäre recherchierte, informierte die Telekom auch die Bundesregierung. Daraufhin wurde das Bundeskriminalamt durch das Innenministerium beauftragt, Gefährdungsanalysen für Politiker und Wirtschaftsführer zu erstellen. Auch das Kanzleramt wurde informiert.

Die Daten haben es in sich. Die 17 Millionen Kundenstammdaten von T-Mobile enthalten nicht nur die Namen, sondern die Handynummern, Adressen, Geburtsdaten und teilweise auch E-Mail-Adressen. Die Daten wurden dem Spiegel zufolge bereits im Internet angeboten.

Zu den Opfern gehören auch Prominente aus Kultur und Gesellschaft wie Hape Kerkeling oder Günther Jauch. Darunter sind auch Geheimnummern und Privatadressen von bekannten Politikern, Ministern, Exbundespräsidenten, Wirtschaftsführern, Milliardären und Glaubensvertretern. In diesen Fällen könnte es nicht nur um eine Verletzung des Datenschutzes, sondern auch um eine Gefährdung der betroffenen Personen gehen, wenn die Kontaktdaten bekannt werden.


eye home zur Startseite
Ralph 06. Okt 2008

geht bitte hin!

:-) 06. Okt 2008

Das Thema Vorratsdatenspeicherung liegt aber auf einem anderen Gebiet. Dir wird...

Meg 06. Okt 2008

Ich bin seit über 10 Jahren T-Mobile Kundin, aber offensichtlich nicht interessant genug...

Freiheit 06. Okt 2008

deshalb werden bei der nächsten Wahl wieder die meisten Bundesidioten CDU, CSU und SPD...

knock 06. Okt 2008

eMail, Geburtsdatum? Zeig mir mal dein Telefonbuch!




Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 21:41

  2. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    ML82 | 21:33

  3. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    SanderK | 21:21

  4. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    Mixermachine | 21:13

  5. Re: Spulenfiepen!?

    strike | 21:10


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel