Python 2.6 bereitet Version 3 vor

Interpreter weist auf mögliche Code-Inkompatibilität zu Python 3.0 hin

Die Skriptsprache Python ist in der Version 2.6 erschienen und soll Entwickler auf den anstehenden Umstieg auf Python 3.0 vorbereiten. Zusätzlich gibt es verschiedene kleinere Änderungen und viele Fehlerkorrekturen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Python 3.0 wird zwar bei der Sprache weitgehend identisch bleiben, jedoch durch zahlreiche interne Änderungen inkompatibel zu Python 2.0 sein. Derzeit ist Python 3.0 als Release Candidate verfügbar. Die nun verfügbare Python-Version 2.6 enthält das neue Kommandozeilenparamenter "-3". Python warnt den Entwickler daraufhin bei jeder verwendeten Funktion, die es in Python 3.0 nicht mehr gibt. So sollen Programmierer schnell erkennen, wie viel Aufwand eine Portierung auf Python 3.0 bedeutet.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Einige der in Python 3.0 neuen Funktionen sind auch in Python 2.6 enthalten, sofern diese nicht mit bestehenden Funktionen im Konflikt stehen. Sollen solche neuen Varianten eingesetzt werden, muss das Modul "future_builtins" benutzt werden.

In Python 2.5 hatten die Entwickler das with-Statement als optionale Funktion eingeführt. In der neuen Version 2.6 muss with nicht mehr extra eingeschaltet werden. Den Einsatz von with bezeichnen die Python-Entwickler allerdings als kompliziert. Daher sollen "contextlib" und "contextmanager" dessen Einsatz erleichtern.

Mit dem "multiprocessing"-Paket können Python-Programme außerdem neue Prozesse erstellen, die eine Berechnung ausführen und deren Ergebnis an den Elternprozess zurückgeben. Das "io"-Modul enthält zudem eine neue I/O-Bibliothek, die die Puffer- und Textbearbeitungsfunktionen von den grundlegenden Read- und Write-Operationen trennt. Alle Änderungen der neuen Version sind auf den Python-Seiten aufgeführt.

Geändert hat sich auch das Dokumentationsformat: Statt LaTeX wird nun Sphinx verwendet.

Python 2.6 steht auf den Projektseiten zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Supreme 05. Okt 2008

Entweder hast du einen höchst merkwürdigen Humor, oder einen höchst gestörten Verstand...

GodsBoss 03. Okt 2008

Falsch, es wird hier nicht kopiert. a und b verweisen auf das gleiche, unveränderliche...

Supreme 03. Okt 2008

Nein Dafür existieren die nicht Die erhöhen die Lesbarkeit Quatsch Das würde ohne...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /