Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Sacred 2 - Ärger in Ancaria (Update)

Rollenspiel verschlägt Spieler in Fantasywelt mit Interface-Schwächen

Sechs Charakterklassen, eine riesige Welt, Hunderte von Quests und Tausende von Gegenständen: Zum zweiten Mal dürfen Rollenspieler in die Fantasywelt Ancaria eintauchen. Sacred 2 entpuppt sich als herrlich unkompliziertes Hack-and-Slay, bei dem aber Designmängel für dauerhaften Ärger sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sacred 2 (Windows-PC)
Sacred 2 (Windows-PC)
Über mehr als genug Energie würden sich Erdbewohner durchaus freuen - Hauptsache, da ist Strom in der Steckdose. Aber was wäre, wenn niemand wüsste, aus welcher finsteren Quelle der geheimnisvolle Stoff ursprünglich stammt? Und wenn er, wie im Fantasy-Universum von von Sacred 2, dann auch noch mehr Mutationen als Handystrahlung verursacht? Dann ist definitiv ein Held gefragt! Im Rollenspiel vom deutschen Traditionsentwickler Ascaron ist es der Spieler, der bewaffnet mit Maus und Tastatur den Draht hält zu seinem Alter Ego in der Fantasywelt Ancaria, damit der mysteriösen Energie Einhalt geboten wird.

 

Der Spieler hat die Wahl zwischen sechs Charakterklassen. Er kann als agile Nahkämpferin Seraphine antreten, als Magierin, Fernkämpferin oder als Schattenkrieger - die Sacred-2-Version des Barbaren. Etwas ungewöhnlicher ist der Tempelwächter, eine Art Roboter mit ägyptischem Schakalsgötterkopf, der mit Strahlenwaffen kämpft. Sobald der Spieler seinen Charakter gewählt hat, stehen noch ein paar weitere Entscheidungen an: Schatten oder Licht - damit ist gemeint, dass sich mit einigen der Figuren eher "gut" oder "böse" spielen lässt, was vor allem Auswirkungen auf das Angebot an Missionen hat.

Dann wählt der Spieler noch einen von bis zu sechs göttlichen Superzaubern aus, über den jeder Charakter vom Start weg verfügt - beispielsweise besondere Heilungskräfte, ein magischer Schutzschild oder ein großer dicker Drache, der auf Knopfdruck mitkämpft. Dann steht die Wahl des Schwierigkeitsgrades an. Sacred 2 hat drei davon, auf dem härtesten ist das Spiel mit dem Ableben der Hauptfigur unwiderruflich beendet.

Sacred 2
Sacred 2
Dann steht der Charakter in Ancaria. Die ersten Schritte zeigen ein gemütliches Eckchen der riesigen Welt: Saftige Wiesen erstrecken sich, so weit Auge und Bildschirm reichen. Am Ufer wogen sanft Wellen, überall stehen idyllische Bäume, ab und zu hoppelt ein Kaninchen über die Äcker. In der rechten oberen Ecke zeigt eine Übersichtskarte die nähere Umgebung an, auf Knopfdruck ploppt eine größere Karten auf. Auf beiden markiert ein blauer Pfeil den Weg zum Einsatzgebiet der ausgewählten freiwilligen Quest, während ein orangener Pfeil den Spieler durch die Pflichteinsätze der Haupthandlung leitet. Die Kamera zeigt das Geschehen aus der Vogelperspektive, lässt sich frei drehen und zoomen - bleibt aber immer unbeweglicher und weiter "oben" montiert als beispielsweise in World of Warcraft.

Spieletest: Sacred 2 - Ärger in Ancaria (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Silberfisch 09. Dez 2008

Sehr viele Leute haben jeden Abend das gleiche Problem sie kommen ab 18 Uhr nicht mehr...

cgaWolf 02. Nov 2008

Die Texturen belegen ~3.2 GB, Unterschied sieht man schon, allerdings ist er nicht gross...

cgaWolf 02. Nov 2008

(doppelpost, sorry)

Keimax 27. Okt 2008

Jo, da sind natürlich auch nur die Leute die Bugs haben vertreten. Wie bei jedem anderen...

mole 13. Okt 2008

gara und wikifan sollten einfach ein buch lesen... da schaden diese idioten keinen und...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /