Abo
  • Services:

Plustek: Din-A3-Blätter in 2,4 Sekunden scannen

Große Bücher einfach einscannen

Plustek hat einen Scanner vorgestellt, der besonders schnell im Format DIN A3+ scannt. Der vor allem für Firmen gedachte Scanner soll besonders gut zum Einscannen von Buchsammlungen geeignet sein. Auch mit dicken Büchern soll er dank seiner Bauform gut umgehen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Scanfläche des Plustek OptiBook A300 ist 304,8 mm x 431,8 mm groß. Diesen Bereich kann das Gerät mit einer Auflösung von 600 dpi scannen. Besonders schnell arbeitet der Scanner bei 300 dpi: Dann soll das USB-Gerät in nur 2,4 Sekunden eine DIN-A3-Seite einscannen können. Mit einer optional verfügbaren Erweiterung kann der Scanner zudem nachträglich netzwerkfähig gemacht werden. Der 7,7 Kilogramm schwere Scanner ist für 5.000 Arbeitsvorgänge pro Tag spezifiziert.

Plusteks OptiBook A300
Plusteks OptiBook A300
Stellenmarkt
  1. LEONI Kabel GmbH, Roth
  2. SWMH Service GmbH, München

Für das Scannen von Büchern soll er sich vor allem durch seine 2 mm schmale Buchkante eignen. Die Verluste durch das Auflegen sollen auch durch die Höhe des Scanners minimiert werden. Es ist also nicht nötig, ein Buch zum Scannen auseinander zu nehmen oder durch Aufklappen besonders zu beanspruchen. Der Scanner soll vor allem eine Lösung für Büchereien, Designerbüros oder Anwaltsfirmen sein.

Plustek verspricht, mit seinem 4-Zeilen-CCD-Bildsensor ("4 Line Color CCD") eine besonders hohe Farbwiedergabe und -treue zu erzielen. Eine nachträgliche Farbkorrektur soll nur noch selten nötig sein.

Plusteks OpticBook A300 soll ab sofort verfügbar sein und im Fachhandel 1.999 Euro kosten. Software wie ein OCR-Programm oder ein PDF-Konverter liegen dem Scanner bei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 30,99€ (Vergleichspreis ca. 40€)
  2. 34,99€/44,99€ (8 GB/16 GB)
  3. 242,99€ (Bestpreis!)
  4. 175,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

FGelscht 12. Okt 2008

Das ist Quatsch, meiner Meinung nach. 1. 12 Mpx = 4000 px (L) 3000 px (W), nicht...

Frechheit 02. Okt 2008

Ich frage mich, wie die Kalkulation bei A3 Scannern funktioniert... mein Verdacht: (A4*2...

Gr0mit 02. Okt 2008

Dafür scannt er doch nur 2,4 Sekunden und die restlichen knapp 15 Sekunde haste Zeit die...

Minimax 02. Okt 2008

Ich habe die Anleitung überhaupt noch nicht gelesen und trotzdem schon reihenweise Bücher...

I-Scan 02. Okt 2008

..wird doch sowieso nur für Raubmordkopien genutzt !!!


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /