Abo
  • Services:
Anzeige

Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer

Millionen Textnachrichten durchsucht und für Regierung bereitgestellt

Tom-Skype, ein Gemeinschaftsunternehmen der Hongkonger Internetfirma Tom Group und des US-Konzerns eBay, überwacht laut eines Forschungsberichts der University of Toronto die Textnachrichten sowie Verbindungsdaten seiner Nutzerschaft in China und leitet die Informationen offenbar an die Regierung weiter. Tom-Skype bietet eine chinesische Version von eBays VoIP- und Instant-Messaging-Software Skype an.

Tom-Skype, eine P2P-Software, die Bewohnern Chinas die Kommunikation über Instant Messaging, Sprach- und Videotelefonie ermöglicht, steht seit langem im Verdacht, Abhörschnittstellen zur Regierung zu enthalten. Der Forschungsbericht Breaching Trust des Citizen Lab an der University of Toronto legte am 2. Oktober 2008 detaillierte Beweise dafür vor.

Anzeige

Tom-Skype
Tom-Skype
Tom-Skype zeichnet demnach routinemäßig alle Inhalte und Verbindungsdaten von Textchat und Sprachtelefonie seiner Nutzer auf. Diese Daten werden auf acht Tom-Skype-Servern vorgehalten und nach Schlüsselbegriffen zu demokratischen Rechten und den chinesischen Machthabern durchsucht. Aber auch Aussagen zu aktuellen Skandalen, wie der Vergiftung von rund 13.000 Kindern durch verseuchtes Milchpulver und mangelnde staatliche Hilfe für Erdbebenopfer, landen im Filter. Die zensierten Begriffe und Passagen werden aus den Nachrichten gelöscht und Kopien der Originale gespeichert.

Ein Server ist speziell darauf ausgelegt, die Nutzung der Skype-Software in Internetcafés zu bespitzeln. Ein weiterer Server zeichnet die Daten der mobilen Tom-Skype-Services und SMS auf. Mitgeschnitten werden auch die IP-Adressen, Nutzernamen, Festnetznummern und die Sende- und Empfangszeiten der Anwender. Betroffen ist auch die Skype-Kommunikation ins Ausland. "Wir können nicht belegen, dass die Daten aktiv zur politisch motivierten Überwachung genutzt werden", so die Forscher.

Tom-Skypes Überwachungsvorrichtungen sind offenbar Teil des gigantischen staatlichen Abhörapparats, der Golden Shield Project oder Great Firewall of China genannt wird. Die Protokolle von Skype gelten zugleich als besonders abhörsicher und werden deswegen weltweit von Bürgerrechtlern und Gewerkschaftlern genutzt.

Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer 

eye home zur Startseite
spanther 05. Okt 2008

huhu blork ^^ Schön mal wieder von dir zu lesen :-) Also zu deinem Post muss ich sagen...

Kris1972 04. Okt 2008

Wer denkt, dass seine Mails und sonstige Kommunikation im Netz in Deutschland nicht...

Generalsnes 03. Okt 2008

Tom ist nicht skype. Tom und skype arbeiten in china nur zusammen.

ergoliner 03. Okt 2008

Tja, da kriegen wir doch gleich mal einen Eindruck davon, wie es auch bei uns bald...

mmmm 03. Okt 2008

»Die Protokolle von Skype gelten zugleich als besonders abhörsicher und werden deswegen...


DOBSZAY's Ansichten und Einsichten / 03. Okt 2008

nexem.info - Der News-Blog / 02. Okt 2008

Puhs Blog / 02. Okt 2008

Skype China spioniert Nutzer aus



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leverkusen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 325,00€
  2. (-75%) 8,75€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    Clouds | 07:15

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    wire-less | 07:12

  3. Re: Und Uplink?

    wire-less | 06:57

  4. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    TrudleR | 06:18

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    murdock85 | 06:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel