Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer

Millionen Textnachrichten durchsucht und für Regierung bereitgestellt

Tom-Skype, ein Gemeinschaftsunternehmen der Hongkonger Internetfirma Tom Group und des US-Konzerns eBay, überwacht laut eines Forschungsberichts der University of Toronto die Textnachrichten sowie Verbindungsdaten seiner Nutzerschaft in China und leitet die Informationen offenbar an die Regierung weiter. Tom-Skype bietet eine chinesische Version von eBays VoIP- und Instant-Messaging-Software Skype an.

Artikel veröffentlicht am ,

Tom-Skype, eine P2P-Software, die Bewohnern Chinas die Kommunikation über Instant Messaging, Sprach- und Videotelefonie ermöglicht, steht seit langem im Verdacht, Abhörschnittstellen zur Regierung zu enthalten. Der Forschungsbericht Breaching Trust des Citizen Lab an der University of Toronto legte am 2. Oktober 2008 detaillierte Beweise dafür vor.

Inhalt:
  1. Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer
  2. Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer

Tom-Skype
Tom-Skype
Tom-Skype zeichnet demnach routinemäßig alle Inhalte und Verbindungsdaten von Textchat und Sprachtelefonie seiner Nutzer auf. Diese Daten werden auf acht Tom-Skype-Servern vorgehalten und nach Schlüsselbegriffen zu demokratischen Rechten und den chinesischen Machthabern durchsucht. Aber auch Aussagen zu aktuellen Skandalen, wie der Vergiftung von rund 13.000 Kindern durch verseuchtes Milchpulver und mangelnde staatliche Hilfe für Erdbebenopfer, landen im Filter. Die zensierten Begriffe und Passagen werden aus den Nachrichten gelöscht und Kopien der Originale gespeichert.

Ein Server ist speziell darauf ausgelegt, die Nutzung der Skype-Software in Internetcafés zu bespitzeln. Ein weiterer Server zeichnet die Daten der mobilen Tom-Skype-Services und SMS auf. Mitgeschnitten werden auch die IP-Adressen, Nutzernamen, Festnetznummern und die Sende- und Empfangszeiten der Anwender. Betroffen ist auch die Skype-Kommunikation ins Ausland. "Wir können nicht belegen, dass die Daten aktiv zur politisch motivierten Überwachung genutzt werden", so die Forscher.

Tom-Skypes Überwachungsvorrichtungen sind offenbar Teil des gigantischen staatlichen Abhörapparats, der Golden Shield Project oder Great Firewall of China genannt wird. Die Protokolle von Skype gelten zugleich als besonders abhörsicher und werden deswegen weltweit von Bürgerrechtlern und Gewerkschaftlern genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Forscher: Tom-Skype überwacht seine Nutzer 
  1. 1
  2. 2
  3.  


spanther 05. Okt 2008

huhu blork ^^ Schön mal wieder von dir zu lesen :-) Also zu deinem Post muss ich sagen...

Kris1972 04. Okt 2008

Wer denkt, dass seine Mails und sonstige Kommunikation im Netz in Deutschland nicht...

Generalsnes 03. Okt 2008

Tom ist nicht skype. Tom und skype arbeiten in china nur zusammen.

ergoliner 03. Okt 2008

Tja, da kriegen wir doch gleich mal einen Eindruck davon, wie es auch bei uns bald...

mmmm 03. Okt 2008

»Die Protokolle von Skype gelten zugleich als besonders abhörsicher und werden deswegen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /