Abo
  • IT-Karriere:

Venezuela bestellt 1 Million Classmate-PCs

Portugiesisches Unternehmen liefert Bildungsrechner mit Linux aus

Venezuela hat 1 Million Computer für Schüler bestellt. Eine entsprechende Vereinbarung hat Präsident Hugo Chávez bei einem Staatsbesuch in Portugal im Rahmen eines breiteren Abkommens zwischen beiden Ländern getroffen. Die Rechner werden mit dem Betriebssystem Linux ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den blau-weißen Computern handelt es sich um Intels Classmate-PCs der zweiten Generation, die von dem portugiesischen Hardwarehersteller JP Sá Couto zusammengebaut und unter der Bezeichnung Magellan vertrieben werden.

Stellenmarkt
  1. zero, Bremen
  2. Diehl Metering GmbH, Nürnberg

Nach Medienberichten sollen die Computer mit einem Atom-Prozessor ausgeliefert werden. Auf Nachfrage von Golem.de gab Intel jedoch an, die Notebooks verfügten über einen Celeron-Prozessor mit 900 MHz, 1 GByte Arbeitsspeicher, eine 30-GByte-Festplatte und ein 8,9 Zoll großes LCD. Die Geräte haben Schnittstellen für Ethernet und WLAN (802.11b/g), zur Ausstattung gehören eine Kamera, ein Mikrofon und Lautsprecher. Ausgeliefert werden sie mit einer in Venezuela entwickelten Variante des Betriebssystems Linux, das Venezuelas Präsident Hugo Chávez fördert.

Der Kauf der Computer ist Teil eines Handelsabkommens, das die beiden Länder während eines Staatsbesuchs von Chávez in Portugal abgeschlossen haben. Das Abkommen hat ein Volumen von 3 Milliarden US-Dollar und beinhaltet unter anderem den Bau von Häusern und Infrastrukturprojekten.

Portugal selbst hat im Juli 2008 500.000 Classmate-PCs bestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,22€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  4. 2,99€

BushNixDemokrat 02. Okt 2008

Bush wurde nicht von der Mehrheit gewählt, sondern ist nur durch Korruption and die Macht...

2NRAo5Ty 02. Okt 2008

sondern aus der gruppe der mit konzernknete geschmierten arschlöcher.

leser 01. Okt 2008

1.) Sozialismus hat erstmal nichts mit Diktatur zu tun sondern stellt eine Klassenlose...

monkman 01. Okt 2008

oder wie war das mit den amerikanischen teufeln?...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    Mordhau angespielt
    Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

    Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
    Sicherheitslücken
    Zombieload in Intel-Prozessoren

    Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
    Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
    2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
    3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

      •  /