• IT-Karriere:
  • Services:

Blizzard gewinnt Gerichtsverfahren gegen Autor von WoW-Bots

Schadensersatzansprüche gegen Bot-Programmierer von "Glider" durchgesetzt

Sechs Millionen US-Dollar - diese Summe hat ein US-Gericht Blizzard zugesprochen. Die Spielefirma hatte auf Schadensersatz geklagt, weil durch eine Software mit automatisch kämpfenden Charakteren die Laufzeit der World-of-Warcraft-Abonnements kürzer ausgefallen sei.

Artikel veröffentlicht am ,

World of Warcraft
World of Warcraft
Blizzard hatte eigentlich 6,8 Millionen Dollar gefordert, bekam jetzt aber vor einem US-Gericht immerhin sechs Millionen Dollar Schadensersatz zugesprochen. In dem Rechtsstreit ging es um die Software Glider des amerikanischen Programmierers Michael Donnelly, mit der sich wiederholende - und auf Dauer eintönige - Aufgaben in World of Warcraft automatisiert absolvieren lassen. Blizzard hatte im März 2008 geklagt und im Juli 2008 einen ersten Teilerfolg erzielt, dem zufolge der Sourcecode von Glider nicht veröffentlicht werden darf und die Verwendung gegen die Nutzungsbestimmungen von World of Warcraft verstößt.

Die BBC meldet, der Prozess gehe im Januar 2009 in die nächste Runde. Dann geht es darum, ob Glider gegen Urheberrechte verstößt und ob Donnelly die Schadensersatzansprüche aus eigener Tasche bezahlen muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. (bis 21. Januar)
  3. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  4. 33,99€

Bäm 15. Nov 2008

solange die preise denn material kosten endsprchen ist mit das relativ egal =) aber das...

daddelfatzke 22. Okt 2008

hm ich mag zwar keine farmer aber ich konnte es auch schon vergeleichen mit farmern...

blork42 05. Okt 2008

Da gabs auch sone Folge mit nem fetten Fanyboy, der alle niedergemetzelt hat, bis die 4...

dingdong 02. Okt 2008

hoffentlich liest du noch meine antwort. ich bin erwachsen. als kind und jugendlicher...

landoflegends-fan 02. Okt 2008

gut, dass es auch sowas wie freeshards gibt...


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /