Nokia kauft Instant-Messaging-Experten für Mobiltelefone

Verleibt sich Oz Communications aus Kanada ein

Der finnische Handyhersteller Nokia kauft Oz Communications, einen kanadischen Instant-Messaging-Experten für Mobiltelefone. Das Privatunternehmen aus Montreal mit 220 Beschäftigten hat in den fünf Jahren seines Bestehens Risikokapital in Höhe von 71 Millionen US-Dollar eingesammelt. Nokia hatte zuvor den Ausstieg aus dem Markt für eigene Push-E-Mail-Dienste für Unternehmenskunden erklärt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia hat das kanadische Unternehmen Oz Communications erworben. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme unterliegt den üblichen Bedingungen und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2008 abgeschlossen. Oz soll in die Nokia-Sparte "Services & Software" eingegliedert werden. "Oz arbeitet seit 2003 eng mit Nokia zusammen", kommentierte Oz-Chef Jim Knapik. Der jetzige "Zusammenschluss" sei nur eine logische Fortsetzung dieser Kooperation.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur für industrielle und automatische Datenverarbeitung (m/w/d)
    ISL Deutsch Französisches Forschungsinstitut, Saint-Louis (Frankreich)
  2. Business Process Engineer (w/m/d)
    ZDF Studios GmbH, Mainz
Detailsuche

Erst kürzlich gab Oz bekannt, T-Mobile auch in Europa als Kunden gewonnen zu haben. Der Mobilfunkbetreiber will weitere mobile Instant-Messaging-Dienste in Großbritannien und Deutschland einführen. Damit können T-Mobile-Kunden Instant-Messaging-Dienste von AOLs ICQ, Windows Live und Yahoo-Messenger am Handy nutzen.

Die Mobilfunk-IM-Lösung von Oz bietet dem Endverbraucher eine Anmelderoutine, Benutzerführung und eine personalisierte Messaging-Umgebung auf dem Mobiltelefon. Netzbetreibern verschafft Oz die Integration von Instant Messaging in deren vorhandene Abrechnungs- und Benutzerauthentisierungs-Infrastruktur. Oz arbeitet zudem mit Handyherstellern, Portalen und Onlinecommunitys zusammen, um deren Angebote über seine Messaging-Gateways zu verbinden. Auch die Nutzung von Webmail-Angeboten und der Zugang zu Web-2.0-Plattformen am Handy gehört zur Angebotspalette.

Weitere Kunden von Oz in Europa sind 3 Denmark, 3 Sweden, TDC, Telenor Norway und Telenor Sweden. Zu den Anwenderunternehmen zählen auch der Netzwerkausrüster Alcatel Lucent, die Gerätehersteller HTC, LG, Motorola, Palm, Samsung, SonyEricsson, die Mobilfunkbetreiber AT&T, Orange, Sprint Nextel, Telefónica Móviles, Telenor, TeliaSonera, T-Mobile USA, Verizon Wireless und Virgin Mobile USA sowie die IM-Betreiber Microsoft und Yahoo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Vollhorst 01. Okt 2008

Es gibt definitiv bessere Datenangebote. Was man aber dem hier anrechnen muß, das es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /