Abo
  • IT-Karriere:

Update Engine - Google-Software hält Mac-Anwendungen aktuell

Open-Source-Framework steht auch anderen Entwicklern zur Verfügung

Mit der Update Engine hat Google eine Software als Open Source veröffentlicht, die Anwendungen für MacOS X auf dem aktuellen Stand hält. Google selbst nutzt den Mechanismus bereits seit geraumer Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Google bietet diverse Software an, auch für MacOS X. Die Update Engine sorgt dafür, dass die entsprechenden Programme auf dem aktuellen Stand gehalten werden, auch dann, wenn ihre Installation komplexer ist. Ab sofort steht die Software unter der Apache License 2.0 zum Download bereit, so dass sie auch andere Entwickler in ihren Programmen einsetzen können.

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  2. mobileX AG, München

Die Update Engine kommt als Framework für MacOS X daher, das sowohl Cocoa-Applikationen, Einstellungen und Bildschirmschoner als auch beliebige Dateien auf einem aktuellen Stand halten kann - selbst dann, wenn zur Änderung Root-Rechte benötigt werden. Zudem ist die Update Engine in der Lage, mehrere Programme zu verwalten.

 
Video: Googles Update Engine im Einsatz

Entwickler können die Update Engine über Kommandozeilenprogramme nutzen, die Google als EngineRunner bezeichnet. Wer mehr Kontrolle will, kann die Software auch über ein API in Objective-C ansprechen.

Googles Update Engine steht unter code.google.com im Quelltext zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€

Wissard 27. Aug 2009

vor allem popt das nicht einfach so auf sondern nur wenn man die Anwendung auch benutzt

narf 06. Okt 2008

Das Problem befindet sich in diesem Fall zweifellos _vor_ dem Bildschirm.

püh 01. Okt 2008

Und das google-Teil klingt nicht so, als wenn es Abhängigkeiten auflösen würde...

Streuner 01. Okt 2008

Android existiert. Kein Nutzen für Google.

FinderMacgesicht 01. Okt 2008

Naja, dann sind sogar Windows Vista Systeme besser.


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /