Test: HP 2133 Mininote - Mini-Notebook mit schwacher Via-CPU

Notebook mit Via CPU in der Praxis
Mini-Note 2133
Mini-Note 2133
Schon das Ansehen eines niedrig aufgelösten Youtube-Videos ist für das Notebook eine Herausforderung. Während ein Video noch lädt, kommt es hier und da zu Rucklern. Die CPU ist also der Flaschenhals des Systems. Auch das Bewegen des Mauszeigers über das Video zwingt das Notebook, die Videoausgabe anzuhalten. Manchmal stockt sogar der Ton. Apropos Ton: Schon die Veränderung der Lautstärke erzeugt Last auf dem Notebook, die andere Anwendungen beeinflusst. Läuft ein Video, reagiert die Softwaresteuerung teils erst zehn Sekunden später. Die Einblendung des Lautstärke-Status ist eher zufällig, wenn das System unter Last steht. Obendrein erzwingt die Änderung der Lautstärke einen Taskwechsel, was insbesondere bei 3D-Anwendungen sehr lästig ist.

Stellenmarkt
  1. Geoinformatiker*in (m/w/d) im Fachbereich Datenverarbeitung beim Amt für Landschaftspflege ... (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  2. IT Business Analyst Sales & Purchasing (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Immerhin kann Vias C7-M mit unserem neuen Videoplayer, der sich derzeit in der Betaphase befindet, besser umgehen. Aber auch hier bleiben Ruckler nicht aus. An die HD-Versionen ist natürlich nicht zu denken, dafür geht das Flash-Plug-in zu verschwenderisch mit der Rechenleistung um. HD-Videos im VLC-Player lassen sich ebenfalls nur selten abspielen. Der Open-Source-Kurzfilm Big Buck Bunny lief zwar, allerdings kommt das Notebook gerade am Anfang nicht mit dem Video zurecht.

Mini-Note 2133
Mini-Note 2133
Übrigens wird das Notebook hier unangenehm heiß. An einem Herbsttag ist das noch verkraftbar, im Sommer dürfte es in solchen Situationen jedoch so heiß werden, dass mancher Anwender Angst um das Gerät bekommt. Gute Lüftung ist wichtig und so erweist sich der nach unten stehende Akku als vorteilhaft. Der 3-Zellen-Akku bietet diesen Vorteil jedoch nicht. HPs Mini-Note sollte nicht auf dem Teppich oder auf einer Bettdecke benutzt werden. In solchen Situationen lässt sich das Notebook kaum mehr anheben, da es unter Last zu heiß wird.

Wer mit dem Mini-Notebook spielen möchte, braucht sich auch bei Klassikern wenig Hoffnung zu machen. Warcraft III erreichte schon bei kleinen Karten und wenig Aktivität kaum 15 FPS (Auflösung: 1.024 x 768) und brach bei ersten Kämpfen in einstellige Werte ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: HP 2133 Mininote - Mini-Notebook mit schwacher Via-CPUTest: HP 2133 Mininote - Mini-Notebook mit schwacher Via-CPU 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


spanther 03. Okt 2008

Du hast Gewonnen :P hab da nix entgegenzusetzen ^^ Aber kann ja auch nicht jeder...

default 03. Okt 2008

Ich wünsche dir viel Spaß beim BGA löten. ;) Die CPU ist fest aufgelötet.

spanther 02. Okt 2008

Ui das sind ja noch ein paar monatchen bis dahin :-)

spanther 02. Okt 2008

Öy AMD is auch gut :(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastel-Rechner
Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen

Wir zeigen, wie auf einem 10,6-Zoll-Farbdisplay, angeschlossen an der GPIO-Leiste eines Raspberry Pi, gezeichnet werden kann. Programmiert wird in C#.
Eine Anleitung von Michael Bröde

Bastel-Rechner: Mit dem Raspberry Pi auf einem Bildschirm zeichnen
Artikel
  1. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  2. Elektroauto: Cadillac Lyriq wird teurer und kann wieder bestellt werden
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq wird teurer und kann wieder bestellt werden

    Das Elektroauto Cadillac Lyriq kann nach Angaben von General Motors bald wieder bestellt werden. Die Preise wurden teilweise angehoben.

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /