• IT-Karriere:
  • Services:

RealNetworks klagt gegen Hollywood

Unternehmen will Recht auf Kopieren CSS-geschützter Filme durchsetzen

RealNetworks klagt gegen einige Hollywood-Studios, um die volle Legalisierung seiner neuen Software "RealDVD" zu erreichen, die das Kopieren von CSS-geschützten Film-DVDs auf die Festplatte eines Computers erlaubt. Besitzer leichter Notebooks können ihre Filme damit unterwegs ohne ein optisches Laufwerk ansehen.

Artikel veröffentlicht am ,

RealDVD ist ab sofort verfügbar. Das Suchen nach DVDs im Regal entfalle damit ebenso wie die Gefahr, dass Datenträger durch Kratzer unbrauchbar werden. Nutzern werde zudem eine Auswahl verschiedener Cover, Informationen zum Genre, dem Film und zu den Darstellern geboten, während der Titel gerippt wird, teilt RealNetworks mit.

Stellenmarkt
  1. ROMA KG, Burgau
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

RealNetworks hat zugleich Gegenklage gegen einige Hollywood-Studios und die DVD Copy Control Association eingereicht, um sich gerichtlich "die volle Konformität mit den Lizenzbestimmungen der DVD Copy Control Association bescheinigen" zu lassen. Die Klage richte sich unter anderem gegen Disney, Paramount Pictures, Sony Pictures und Twentieth Century Fox. Die Studios hatten RealNetworks zuvor bei einem Bundesgericht in Los Angeles wegen Verbreitung einer Software verklagt, die Kopierschutzvorrichtungen überwindet.

Die Windows-Software RealDVD, die in der Einführungsphase 30 Dollar kosten wird und 30 Tage lang gratis getestet werden darf, sei ein "wasserdichtes Produkt", so RealNetworks-Chef Rob Glaser. Ist ein Film einmal auf der Festplatte eines Rechners, verhindere sogar ein neuer Kopierschutz die Weiterverbreitung der Inhalte über den DVD-Brenner oder Tauschnetzwerke. "Wir sind enttäuscht, dass die Filmindustrie in die Fußstapfen der Musikindustrie tritt und Weiterentwicklungen der Technik blockiert, statt sie voranzutreiben", so das Unternehmen weiter.

Das Überwinden des Kopierschutzes und der Verkauf entsprechender Werkzeuge sind in Deutschland, und auch in den USA, verboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u.a. Bosch Akku-Bohrschrauber für 109,99€ und Scheppach Tischbohrmaschine für 79,90€)
  2. (u. a. RGB DDR4-3000 CL16 - 16 GB Dual-Kit für 89,90€ und DDR4-3600 CL18 - 16 GB Dual-Kit für...
  3. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  4. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...

Himuralibima 01. Okt 2008

Virtuelle Maschinen dienen bekanntlich zur Umgehung des Kopierschutzes und sind deshalb...

Kleingeistdenken 01. Okt 2008

Du bist der lebende Beweis für meine Worte. Dazu braucht es keine Bibel. Falls Du es...

Kleingeistdenken 01. Okt 2008

Ich möchte aber die Früchte bitte OHNE Pestizide drin essen können!

Testset 01. Okt 2008

Nachdem es bei Real diese neuen automatischen Waagen gibt, gehe ich eh nicht mehr hin.

Dark Harry 01. Okt 2008

Das generelle Problem ist, dass "Verschluesselung" und "Kopierschutz" miteinander...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
    Mi Note 10 im Kamera-Test
    Der Herausforderer

    Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
    Von Tobias Költzsch

    1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
    2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

      •  /