Finanzspritze für Iridium

Neuer Name und Börsengang nach Fusion

Der Satellitentelefonieanbieter Iridium ist mit einem Investmentunternehmen fusioniert und erhält eine Finanzspritze. Mit dem Geld kann Iridium seine Schulden begleichen und beginnen, eine neue Satellitengeneration zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fusion von Iridium mit GHL Acquisition in der vergangenen Woche eröffnet dem Satellitentelefonieanbieter neue Möglichkeiten. Nach Informationen der Tageszeitung Washington Post erhält Iridium eine Finanzspritze von 500 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d)
    Instron GmbH, Darmstadt
  2. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
Detailsuche

Mit dem Geld werde Iridium zunächst seine Schulden in Höhe von knapp 150 Millionen US-Dollar begleichen. Außerdem soll es den Grundstock für den Bau einer neuen Generation von Satelliten bilden, die die veralteten 66 Himmelskörper ersetzen, die derzeit im Orbit kreisen. Die zweite Generation der Satelliten, Iridium NEXT, soll ab 2013 in den Weltraum geschossen werden. Den Austausch der Satelliten veranschlagt Iridium laut der Washington Post mit 2,7 Milliarden US-Dollar.

Nach der Fusion, die noch durch die Aufsichtsbehörden genehmigt werden muss, erhält Iridium einen neuen Namen: Aus der derzeitigen Iridium Holdings wird künftig Iridium Communications. Die Transaktion soll Anfang 2009 abgeschlossen werden. Danach will das Unternehmen an die Börse gehen. Für die Fusion wurde Iridium mit 591 Millionen US-Dollar bewertet.

Nach der Insolvenz im Jahr 2000 hatte eine Gruppe von Investoren die Reste des Unternehmens für 25 Millionen US-Dollar übernommen. Die neuen Eigner hatten sich unter anderem auf das US-Verteidigungsministerium sowie auf Unternehmen aus Logistik- und der Ölbranche spezialisiert. So konnte Iridium seinen Kundenstamm von etwa 55.000 bei der Insolvenz auf inzwischen über 305.000 steigern. Seit 2005 wirft Iridium Gewinne ab.

GHL Acquisition wurde als sogenannte Special-Purpose Acquisition Company (SPAC; deutsch etwa Spezial-Zweck-Akquisitionsunternehmen) von der Investmentbank Greenhill gegründet, die noch knapp 18 Prozent an GHL Acquisition hält.

Ende Mai 2008 legten der Gläubigerausschuss und Iridium-Gründer Motorola vor einem Gericht im US-Bundesstaat New York das Insolvenzverfahren um den Satellitentelefondienst bei. Danach kommen auf Motorola keine Zahlungen mehr zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. 007, NVMe, Startpage: Aston Martin erobert die Rocket League
    007, NVMe, Startpage
    Aston Martin erobert die Rocket League

    Sonst noch was? Was am 29. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Verschlüsselung: Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen
    Verschlüsselung
    Windows-Verschlüsselung Bitlocker trotz TPM-Schutz umgangen

    Eine mit Bitlocker verschlüsselte SSD mit TPM-Schutz lässt sich relativ einfach knacken. Ein Passwort schützt, ist aber nicht der Standard.

muttersöhnchen 30. Sep 2008

kriegt garantiert keine finanzspritze

autor 30. Sep 2008

Finanzspritze



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /