Abo
  • IT-Karriere:

Marke Maxdata geht nach Taiwan - Brunen IT kauft Belinea

Insolventer Hersteller aus Marl wird aufgeteilt

Der taiwanische Computerhersteller Quanmax (Quanta) hat die Markenrechte am insolventen Hersteller Maxdata erworben. Einen Monat zuvor hatte der Konzern bereits den österreichischen Notebookanbieter Gericom und Chiligreen gekauft. Belinea-Hardware gibt es künftig von Brunen IT.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seit dem 25. Juni 2008 insolvente Marler Computerhersteller Maxdata hat die Markenrechte an der Firma an Quanmax verkaufen können. Das gab Maxdata bekannt. Quanmax ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit Beteiligung von Quanta, ein führender Auftragshersteller für Notebooks von Apple, Dell, HP und Sony, der auch Server und Smartphones produziert. Ein weiterer Quanmax-Eigner ist Kontron, ein Hersteller eingebetteter Rechnertechnnik mit Hauptsitz in München. "Maxdata wird sich in Zukunft wieder als reine Businessmarke positionieren und sich auf das Fachhandelsgeschäft fokussieren", so Maxdata. Mit Gericom und Chiligreen verfügt Quanmax bereits über Marken im Consumerbereich.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Sein einziges Produktionswerk in Würselen bei Aachen wird Maxdata schließen. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.

Die Marke Belinea, unter der Maxdata im Bereich Displays und Notebooks aktiv ist, geht an die Brunen IT GmbH aus Friedeburg. Maxdatas Insolvenzverwalter, das Anwaltsbüro Andres und Schneider, bestätigte Golem.de, dass die Marke verkauft ist.

Es solle weiter Belinea-Netbooks, Notebooks, PCs und Displays geben, bestätigte ein Brunen-IT-Sprecher Golem.de. Dazu werde eine neue Gesellschaft gegründet, in die auch ehemalige Belinea-Beschäftigte übernommen werden. "Die Zahl ist aber noch nicht bekannt", hieß es weiter. Brunen IT ist bislang hauptsächlich über den Webshop One.de mit dem Verkauf von Computern an Endkunden aktiv.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman Goty, God Eater 2 Rage Burst, Tropico 4 Collector's Bundle)
  2. 49,94€
  3. 19,95€
  4. 13,95€

Tomi1986 19. Okt 2008

Unqualifiziertes gesülzte "Anti-Service" bei der Geiz ist geil Mentalität auch kein...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /