Abo
  • Services:

Marke Maxdata geht nach Taiwan - Brunen IT kauft Belinea

Insolventer Hersteller aus Marl wird aufgeteilt

Der taiwanische Computerhersteller Quanmax (Quanta) hat die Markenrechte am insolventen Hersteller Maxdata erworben. Einen Monat zuvor hatte der Konzern bereits den österreichischen Notebookanbieter Gericom und Chiligreen gekauft. Belinea-Hardware gibt es künftig von Brunen IT.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seit dem 25. Juni 2008 insolvente Marler Computerhersteller Maxdata hat die Markenrechte an der Firma an Quanmax verkaufen können. Das gab Maxdata bekannt. Quanmax ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit Beteiligung von Quanta, ein führender Auftragshersteller für Notebooks von Apple, Dell, HP und Sony, der auch Server und Smartphones produziert. Ein weiterer Quanmax-Eigner ist Kontron, ein Hersteller eingebetteter Rechnertechnnik mit Hauptsitz in München. "Maxdata wird sich in Zukunft wieder als reine Businessmarke positionieren und sich auf das Fachhandelsgeschäft fokussieren", so Maxdata. Mit Gericom und Chiligreen verfügt Quanmax bereits über Marken im Consumerbereich.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Sein einziges Produktionswerk in Würselen bei Aachen wird Maxdata schließen. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.

Die Marke Belinea, unter der Maxdata im Bereich Displays und Notebooks aktiv ist, geht an die Brunen IT GmbH aus Friedeburg. Maxdatas Insolvenzverwalter, das Anwaltsbüro Andres und Schneider, bestätigte Golem.de, dass die Marke verkauft ist.

Es solle weiter Belinea-Netbooks, Notebooks, PCs und Displays geben, bestätigte ein Brunen-IT-Sprecher Golem.de. Dazu werde eine neue Gesellschaft gegründet, in die auch ehemalige Belinea-Beschäftigte übernommen werden. "Die Zahl ist aber noch nicht bekannt", hieß es weiter. Brunen IT ist bislang hauptsächlich über den Webshop One.de mit dem Verkauf von Computern an Endkunden aktiv.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Tomi1986 19. Okt 2008

Unqualifiziertes gesülzte "Anti-Service" bei der Geiz ist geil Mentalität auch kein...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /