Marke Maxdata geht nach Taiwan - Brunen IT kauft Belinea

Insolventer Hersteller aus Marl wird aufgeteilt

Der taiwanische Computerhersteller Quanmax (Quanta) hat die Markenrechte am insolventen Hersteller Maxdata erworben. Einen Monat zuvor hatte der Konzern bereits den österreichischen Notebookanbieter Gericom und Chiligreen gekauft. Belinea-Hardware gibt es künftig von Brunen IT.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seit dem 25. Juni 2008 insolvente Marler Computerhersteller Maxdata hat die Markenrechte an der Firma an Quanmax verkaufen können. Das gab Maxdata bekannt. Quanmax ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit Beteiligung von Quanta, ein führender Auftragshersteller für Notebooks von Apple, Dell, HP und Sony, der auch Server und Smartphones produziert. Ein weiterer Quanmax-Eigner ist Kontron, ein Hersteller eingebetteter Rechnertechnnik mit Hauptsitz in München. "Maxdata wird sich in Zukunft wieder als reine Businessmarke positionieren und sich auf das Fachhandelsgeschäft fokussieren", so Maxdata. Mit Gericom und Chiligreen verfügt Quanmax bereits über Marken im Consumerbereich.

Stellenmarkt
  1. Berater als Projektleiter (m/w/d) Software
    wiko Bausoftware GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Sein einziges Produktionswerk in Würselen bei Aachen wird Maxdata schließen. Ende 2007 beschäftigte Maxdata noch 1.000 Menschen.

Die Marke Belinea, unter der Maxdata im Bereich Displays und Notebooks aktiv ist, geht an die Brunen IT GmbH aus Friedeburg. Maxdatas Insolvenzverwalter, das Anwaltsbüro Andres und Schneider, bestätigte Golem.de, dass die Marke verkauft ist.

Es solle weiter Belinea-Netbooks, Notebooks, PCs und Displays geben, bestätigte ein Brunen-IT-Sprecher Golem.de. Dazu werde eine neue Gesellschaft gegründet, in die auch ehemalige Belinea-Beschäftigte übernommen werden. "Die Zahl ist aber noch nicht bekannt", hieß es weiter. Brunen IT ist bislang hauptsächlich über den Webshop One.de mit dem Verkauf von Computern an Endkunden aktiv.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Tomi1986 19. Okt 2008

Unqualifiziertes gesülzte "Anti-Service" bei der Geiz ist geil Mentalität auch kein...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /