Abo
  • Services:
Anzeige

Test: PlayTV - Videorekorder für die Playstation 3

PlayTV
PlayTV
Über eine Suchfunktion kann nach Inhalten des EPGs gesucht werden. Hier hängt viel von der Qualität des EPGs der jeweiligen Sender ab. Es gibt ihn nicht für jeden Sender und bei Radioprogrammen, die PlayTV ebenfalls empfangen kann, wird der EPG nicht über die vollen kommenden sieben Tage angezeigt. Nicht möglich ist es allerdings, beispielsweise immer automatisch alle Science-Fiction-Sendungen oder solche mit bestimmten Schauspielern aufzunehmen. Dafür muss einmal in der Woche die Suchfunktion neu angestoßen werden und zudem der Sender die nötigen Infos parat stellen. Im DVB-T-EPG fehlen aber in der Regel Angaben zu Schauspielern. Hier wäre das Abrufen von Online-EPGs und eine immer aktuelle Einteilung in einfach abrufbaren Kategorien (Spielfilme, Serien, Dokumentationen, Nachrichten) und Genres sinnvoll gewesen, wie es bei mancher Media-Center-Software für PCs geboten wird.

Pro Stunde werden rund 1,7 GByte Speicher der Festplatte mit Aufnahmen gefüllt. Die aufgenommenen Sendungen sind zunächst nur in PlayTV verfügbar, dort aber über eine Thumbnail-Ansicht leicht auffindbar. Die aufgenommenen Videos müssen herauskopiert werden, wenn der Nutzer sie auch im Systemmenü und ohne Starten der Software ansehen möchte. Ist die PlayTV-Box nicht angeschlossen, kann der Anwender auch nicht auf die Inhalte zugreifen. PlayTV startet ohne den Tuner gar nicht erst.

PlayTV
PlayTV
Parallel zu einer Aufnahme kann das Programm der Sender weiterhin verfolgt werden. Sendungen lassen sich auch pausieren. Wurde zwischendurch Werbung eingeblendet, kann diese einfach übersprungen werden, und bereits gezeigtes lässt sich wiederholen. Je fester die analoge Taste am PS3-Controller gedrückt wird, desto schneller spult PlayTV.

Klassisches Time-Shifting wird also unterstützt, von Hause aus ist es aber nicht eingeschaltet und muss aktiviert werden. Erst wenn es auf immer aktiv geschaltet ist, puffert die Playstation 3 ohne Aufforderung den jeweils laufenden Sender, solange bis zu einem anderen Sender oder ins Menü gewechselt wird. Zwei unabhängige zeitgesteuerte Aufnahmen lassen sich trotz der zwei Tuner nicht einstellen, es ist immer einer davon für Time-Shifting beim Live-Programm reserviert.

Fehler gab es bei PlayTV nur selten. In einem Fall gelang es dem Videorekorder beim Spielen von Metal Gear Solid 4 nicht, die Aufnahme zu starten. Allerdings warnt die Software, dass sie unter Last eventuell nicht richtig funktioniert. Eine Garantie, dass Aufnahmen während des Spielens gelingen, gibt es also von vornherein nicht. Werden Playstation-2-Spiele gespielt, verweigert PlayTV laut Anleitung komplett den Dienst. Die meisten neueren Konsolen können mit PS2-Titeln jedoch nichts mehr anfangen, so auch die PlayStation 3, die Golem.de zum Testen benutzt hat.

In allen anderen Fällen war die Aufnahme während des Spielens mit unserer Vorversion jedoch möglich. Außerdem aktualisierte sich der EPG erst bei mehrfachem Senderwechsel, so dass er erst nach einiger Zeit der Benutzung brauchbar wurde. Das beeinflusste auch die Suchfunktion. PlayTV aktualisiert die Informationen nicht im Hintergrund - etwa durch Nutzung des zweiten Tuners - und speichert die Informationen auch nicht zwischen.

PlayTV ist ab 17. September 2008 für die Playstation 3 im Handel erhältlich und kostet 99 Euro.

Anzeige

Fazit:
Ob PlayTV etwas für die eigene Playstation 3 ist, hängt von vielen Faktoren ab. Ohne DVB-T-Sender in der Nähe kann der Playstation-Besitzer mit PlayTV nichts anfangen, andere Standards unterstützt die kleine Kiste nicht. Wer nur ein 40-GByte-Modell besitzt und viel aufnimmt, wird außerdem schnell an die Grenzen der Festplatte stoßen und sollte auf eine größere aufrüsten. Außerdem wirkte PlayTV noch nicht ganz ausgereift. Eine so einfache Bedienung bieten Videorekorder hingegen meist nicht. Nur Videorekorder für den PC können da mithalten. Das zum Fernsehen immer die Konsole laufen muss, dürfte einige Anwender abschrecken, weil die Playstation 3 sehr viel Leistung aufnimmt. Außerdem braucht die Software zu lange zum Starten. Wünschenswert wäre zudem eine eine Kategorisierung der Fernsehsendungen und eine Unterstützung von EPGs aus dem Internet, die mehr Daten liefern als die Sender selbst.

 Test: PlayTV - Videorekorder für die Playstation 3Test: PlayTV - Videorekorder für die Playstation 3 

eye home zur Startseite
Board 01. Okt 2008

Finde ich wirklich interessant was du jetzt noch geschrieben hast... ich frage mich nur...

Flow77 01. Okt 2008

Mir ist klar dass so ein Gerät an den USB-Port muss, da die PS3 ja sonst keinerlei...

Jasper 360... 01. Okt 2008

Wenn du mit "erheblich mehr" 10 - 15 Watt weniger meinst hast du völlig Recht.

spanther 30. Sep 2008

Kabelloses Überallfernsehen halt :-) (zumindest fast überall) Und das ist doch ein...

flow9845 30. Sep 2008

Ich mach's kurz: nein.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  3. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:45

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel